Posts by XRunner

    Bei 3 Fahrern werden die Einnahmen aus Fahrten nicht so hoch sein (hängt natürlich von der Aktivität ab). Dagegen steht dann eine Spende von 150.000€. Damit habt ihr zwar (vorrangig durch die Spende) hohe Einnahmen, aber wenig zurückgelegt für die Steuer. Das kann so auf die Dauer nicht funktionieren, egal wie das Steuersystem aussieht. Und eventuelle Kredite verschlimmern das dann nur noch.

    Schon seit längerem haben wir es so, das 50% der Einnahmen aus Fahrten, auf die Rücklagen zurückgelegt werden.

    Das ist schon mal gut.


    Dann befürchte ich, dass eure Einnahmen aus Spenden und/oder Leitstellenfahrten deutlich höher sind, als die Einnahmen aus "normalen" BBS-Fahrten eurer Fahrer bzw. im Verhältnis zu hoch sind. Denn von diesen Einnahmen fließt nichts in die Rücklage, sie werden aber natürlich voll mitversteuert.


    Zudem hast du von Krediten gesprochen. Die stellen natürlich eine zusätzliche Belastung dar.


    Weitere Stellschrauben sind:

    - Größe des Fuhrparks (Anschaffungs- und Wartungskosten)

    - Kartenlizenzen

    - Lohnabgabe

    - Versicherungen


    Das alles ist im Verhältnis zur Größe des Betriebes (Anzahl der Fahrer) und der Aktivität zu sehen.


    Beispiel:

    Ein Betrieb mit 10 Fahrern, wo jeder 5 Touren im Monat fährt, sollte sich nicht unbedingt einen großen Fuhrpark leisten und die beliebtesten (= teuersten) Karten haben. Wie das bei euch ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Viele machen das aber falsch bzw. denken nicht drüber nach.


    Die Einnahmen aus Fahrten sind in diesem Beispiel nicht besonders hoch:

    Bei - sagen wir mal - durchschnittlich 2.000€ (das ist schon hochgegriffen!) pro Fahrt sind das 100.000€. Bei einer Lohnabgabe von 40% bekommt der Betrieb davon 40.000€. Davon wiederum geht 50% in die Rücklage, also 20.000€.


    Von den übrigen 20.000€ müssen Busse repariert, gewartet und getankt werden, Kartenlizenzen und Versicherung bezahlt werden (Eine Kartenlizenz für ALU, BRT, Ruhrgebiet oder HafenCity kostet aber schnell mal über 20.000€!). Falls der Betrieb einen Bus kauft muss der auch davon bezahlt werden. Und zuletzt müssen auch Kreditzinsen davon bezahlt werden bzw. Kredite getilgt werden. Da bleibt im Prinzip nichts (oder noch weniger als nichts!) übrig. Vielleicht vermittelt dieses Beispiel ein Gefühl dafür, wie man monatlich kalkulieren muss.


    Das wäre alles noch nicht so dramatisch, weil sich in diesem Beispiel die Einnahmen und Ausgaben noch annähernd die Waage halten. Kommt jetzt aber eine Spende dazu oder die Einnahmen einer erfolgreichen Leitstellenfahrt, wachsen die Einnahmen deutlich an, und damit der zu zahlende Steuerbetrag. Die Rücklage wächst aber nicht, denn von diesen Einnahmen fließt nichts in die Rücklage. So wird die Rücklage nicht ausreichen und es kommt zur Nachzahlung.

    Es kann ruhig "zuviel" reinkommen, allerdings durch abgeschlossene Fahrten, nicht durch Spenden!


    Es ist immer wieder dieser Punkt, den viele nicht beachten:

    Von den Einnahmen durch Fahrten wird ein Teil in die Rücklage gelegt, wovon am Ende die Steuern bezahlt werden. Von allen anderen Einnahmen (Spenden, Busverkäufe) geht nichts in die Rücklage. Wenn also ein Großteil der Einnahmen aus Spenden kommt, wird die Rücklage nicht ausreichen, um die Steuern zu bezahlen. Dann kommt es eben zur Nachzahlung.

    I don't know exactly but you have some days to make your tax return. When you don't do it yourself, the "tax authority" will then make an estimate and collect taxes.

    I don't know if there is a penalty fee in that case.

    You have to file your tax return at the beginning of a new month. You can find the button for this on your company's finance page.


    You can find sales and expenses in the statistics (select period "month").

    It is also important how high your tax reserves are, because this is what ultimately pays your taxes.

    An den von dir gezeigten Tagen sind zu den Zeiten jeweils schon zwei Leitstellen gebucht.


    Freitag


    Samstag


    Sonntag


    Mehr als zwei Leitstellen (Youtuber ausgenommen) zur gleichen Zeit kann es nicht geben, das ist schon sehr lange (bzw. immer?) so. Mitunter ist zwischendurch mal eine Stunde, wo nur eine Leitstelle stattfindet, aber da man immer mindestens 2 Stunden buchen muss, passt dort dann eben keine weitere Buchung hinein.


    Die Zeiten morgens und vormittags werden erst kurzfristig freigeschaltet. Auch das ist schon sehr lange (bzw. immer?) so.

    Natürlich wäre es sinnvoll für den Leitstellenleiter, zu wissen wo die Fahrer langfahren, die Linien lang führen. Aber bei so vielen Linienerweiterungen ist das schlicht nicht möglich. Nicht jeder hat alles installiert (dafür gibts so viele Gründe... gehört hier aber nicht hin).


    Dafür gibts den Funk. Man fragt den Fahrer, welches seine nächsten 3-4 Haltestellen sind, guckt dann kurz auf die Karte wo diese sind (Ortstkenntnis = Mapkenntnis; sollte natürlich beim Leitstellenleiter schon vorhanden sein ;)), und dann schickt man Einsatzkräfte und Kontrolleure.


    Die rote Linie ist nur als zusätzliche Hilfe gedacht. Generelle Mapkenntnis ist wichtiger.


    Außerdem:

    Die rote Linie hilft auch nicht unbedingt bei Schnell-/Expressbussen, die nicht überall halten. Auch das erkennt man nicht, sondern muss es wissen... oder eben beim Fahrer erfragen.


    Was nützt da die Kommunikation, wenn LST das nicht erkennt das man dort an dieser hst gesetzt hat beim Fahrer aber keine ankommen? Das ist dan kein LST fehler

    Eine Möglichkeit (neben denen, die Uli beschrieben hat) ist auch, dass es mehrere bzw. nicht eindeutige Haltestellensymbole auf der Leitstellenkarte für die betreffende Haltestelle gibt . Das ist aber ein Problem, was theoretisch nur die Map-Ersteller lösen können. Ein Beispiel dafür ist die Haltestelle "U Kürfürstendamm" auf X10 bzw. BRT Berlin. Dort gibt es mehrere H-Symbole auf der Karte mit ähnlichen, aber unterschiedlichen Bezeichnungen. In Fahrtrichtung Uhlandstraße muss man das eine Symbol wählen, in Fahrtrichtung Zoo ein anderes, und für M19/M29 Richtuing Wittenbergplatz wieder ein anderes.

    Du kannst in deinem Antivirenprogramm eine Ausnahme einrichten für die OMSISchnittstelle.exe.

    Wie genau das geht, sollte dein Antivirenprogramm dir eigentlich selbst erklären.

    Das ist die OMSI-Logfile. Bei Problemen mit dem LSS, dem BBS usw. wird vermutlich eher die Logfile des BBS benötigt.

    Die findest du hier: ...\OMSI 2\Busbetrieb-Simulator\log.txt


    Aber nochmal:

    Wenn du das Linienpack selber nicht installiert hast, kannst du (als Leitstellenleiter) auf der Karte keine roten Linien sehen bei Fahrern, die eine Linie aus dem Linienpack fahren. Da wird auch in den logfiles nichts stehen. Entweder du installierst das Linienpack, oder du musst bei diesen Fahrern auf die rote Linie verzichten!

    Der monatliche Umsatz legt zunächst mal deinen Steuersatz (%) fest. Das wirst du bei der Eingabe der Steuererklärung sehen.


    Der zu versteuernde Umsatz ergibt sich aus dem monatlichen Umsatz abzüglich der Hälfte der Monatsausgaben. Auf den zu versteuernden Umsatz zahlst du dann XY% Steuern. Diese wiederum werden aus deinen Rücklagen bezahlt. Sind die Rücklagen zu niedrig, musst du nachzahlen. Sind die Rücklagen zu hoch, bekommst du den Rest zurückerstattet. Die Höhe der Rücklagen kannst du in der Steuerverwaltung einstellen (Schieberegler).

    Da macht sich jemand mal Gedanken, hat eine Idee, um das Spiel voran zu bringen. Und dann kommt als Antwort von "oberster" Stelle sowas. :rolleyes:


    Sorry [PeDePe] Daniel T. , aber das war mal ein gutes Beispiel, wie man auf Feedback garnicht eingeht und am Thema vorbei redet und sich womöglich auch noch etwas lustig macht darüber. Sollte eigentlich von "offizieller" Seite nicht sein. Da stellt sich mir manchmal die Frage, ob Feedback überhaupt noch wirklich erwünscht ist!?


    Eine Sache sollte auch klar sein: Der Langzeitspielspaß (der eigentlich im Sinne von PeDePe sein sollte) nimmt irgendwann ab, wenn man alles erreicht hat (z.B. Rang 30). Eine Weiterentwicklung, neue Ideen, wären da sicherlich im Interesse vieler.


    Zum Thema:

    Die Idee der Auswahloption, was mit den EInnahmen bei privat organisierten Leitstellen passieren soll, finde ich super.

    Die Umwandlung in LP sehe ich etwas differenzierter. Einerseits wäre das sicherlich eine schöne Sache, andererseits könnte das auch zur Folge haben, dass es noch mehr Leitstellen mit noch weniger Fahrern gibt. Der Anreiz selber bei Leitstellen mitzufahren ist dann vielleicht nicht mehr so hoch.

    Wenn ich Betjal richtig verstehe, war seine Idee folgende:


    Eine bereits von einem Spieler begonnene Reparatur (die sehr lange dauert), wird von einem anderen Spieler (mit höherer Fortbildung) nachträglich beschleunigt.

    Die EPs bekommt nur der, der die Reparatur begonnen hat.


    An sich keine schlechte Idee. Ob das umsetzbar ist, weiß ich nicht.


    Mit den Werkstattrechten hat das aber nichts zu tun. Damit wird nur geregelt, wer reparieren/warten darf und wer nicht.

    Ein in Reparatur befindlicher Bus ist ja einfach nur "nicht verfügbar", egal was für Rechte man gerade hat.

    Ja, mit dieser API kann man das möglicherweise umsetzen. Dafür braucht man aber Programmierkenntnisse! Und ich wage mal zu bezweifeln, dass viele OMSI-Spieler die haben.


    Betjal hatte, glaube ich, sowas nicht im Sinn, sondern eher etwas in Richtung einer Statistik, die man (bzw. berechtigte Personen, z.B. Betriebsinhaber) sich ingame am Computer anschauen können.


    Und deshalb halte ich das Label "Umgesetzt" hier für grob falsch!

    Das schwarze Brett ist direkt wenn du in das Bürogebäude reingehst vor dir an der Wand. Das ist aber wirklich nur das "Schwarze Brett", also für Infos vom Betrieb an die Fahrer.


    Was Betjal sicher meinte ist der Schichtplan. Den findest du in einem der Räume (ins Bürogebäude hinein, rechts herum und dann eine Tür rechts). Dort kannst du auswählen zwischen "Spontane Tour", "Bonustour" und "Vetretungstour".


    Spontane Tour:

    Hier kannst du aus allen Fahrten auf Karten, die der Betrieb hat, wählen und eine Tour starten (natürlich nur auf Karten, die du installiert hast).


    Bonustour:

    Jeder Betrieb bekommt täglich eine bestimmte Anzahl an Bonustouren auf den vorhandenen Karten per Zufallsgenerator zugeteilt. Mit diesen Fahrten kannst du EP-Punkte verdienen, die auch nicht ganz unwichtig sind für den Rangfaufstieg / fürs Weiterkommen. EP-Punkte verdienst du aber auch mit Aufgaben, die du "nebenbei" erfüllst (z.B. Anzahl XY Haltestellen pünktlich angefahren, Anzahl XY Tickets verkauft, etc.).


    Vertretungstour:

    Dort findest du Touren, die andere Fahrer aus verschiedenen Gründen abgesagt haben. Übernimmst du dort eine Tour, bekommst du dafür VP-Punkte. Die sind für den Rangaufstieg nicht von Bedeutung. Du brauchst sie nur wenn du selbst Touren absagen musst, um einer Strafzahlung zu entgehen.



    Du kannst dir vorher auch einen Dienstplan von einem Disponenten des Betriebs aufstellen lassen. Dafür gehst du in den Raum gegenüber an den Computer und trägst dort unter Dienstplan (oder so ähnlich!? - weiß ich grad nicht genau) deine Wünsche ein. Je früher du disponiert wirst, desto mehr Bonus bekommst du. Die zugeteilten Fahrten musst du dir dann ebenfalls am Schichtplan "abholen".

    Erstmal danke für die Umsetzung und die nun etwas großzügigere Auslegung!


    So ganz scheint es jedoch immer noch nicht richtig zu funktionieren.


    Vor dem Update hätte ich 18 LP spenden können (habs aber nicht gemacht).

    Nach dem Update konnte ich keine LP mehr spenden!

    Nun bin ich gestern zum ersten Mal seit längerem wieder bei einer Leitstellenfahrt (eines anderen Betriebes) mitgefahren und habe dort 33 LP verdient.

    Zusätzlich habe ich noch LP beim Jubiläumsevent verdient. Spenden kann ich jedoch immer noch keine!


    Ich bin als Inhaber eingetragen, und wie bereits in einem früheren Post geschrieben, fahre ich seltenst bei eigenen Leitstellenfahrt mit, da ich diese meist selbst veranstalte.


    Es geht jetzt auch nicht um diese paar LPs. Aber es sieht für mich so aus, als ob da irgendwas noch nicht ganz rund läuft.

    Der Bus in dem Bild ist aber auch voll getankt (100%). Dann ist der Button immer ausgegraut, denn es ist ja kein Tanken möglich.


    Außerdem muss der Bus zum Tanken in die Werkstatt. Wenn er nicht in der Werkstatt steht, ist der Button auch ausgegraut.

    Ich bin selbst Leitstellenleiter in unserem Betrieb. Das heißt, ich fahre in den seltensten Fällen mal bei unserer eigenen Leitstellenfahrt eine Tour.

    Trotzdem kann ich seit einiger Zeit schon fast keine Punkte mehr an unseren Betrieb spenden, obwohl ich genug dafür hätte.


    Ich kann mich nur an eine Leistellenfahrt unseres Betriebes in diesem Jahr erinnern, wo ich selbst Touren gefahren bin. Dort habe ich ca. 30 LP-Punkte verdient.

    In der Zwischenzeit habe ich bereits eine Leitstelle unter meinem Namen (ohne Betrieb) veranstaltet, womit ich diese LPs mehr als aufgebraucht haben sollte. Trotzdem hat sich das nicht wesentlich verändert. Es scheint also so, dass das System nicht so ganz richtig unterscheiden kann zwischen LP-Punkten aus LSF des eigenen Betriebes oder aus LSFs fremder Betriebe. Das sollte es aber auf jeden Fall können! Denn sonst macht diese Regelung überhaupt keinen Sinn.


    Darüber hinaus sind in meinen Augen zwei weitere Punkte nicht gut umgesetzt:


    1. Das Recht zu spenden ist auf drei Monate festgesetzt. Das Spiel ist viel zu schnelllebig, als das das einen Sinn hat. Die wenigen Plätze werden viel zu lange blockiert.

    Darüber hinaus kann man vorher nicht sehen, wer wieviel spenden kann, bevor man jemanden einträgt. Wenn sich dann herausstellt, dass derjenige kaum oder nichts spenden kann, ist der Platz drei Monate blockiert.


    2. Es stehen nur fünf Plätze zur Verfügung (von denen auch noch die Firmeninhaber dauerhaft welche blockieren), Das ist meiner Ansicht nach viel zu wenig. Nicht nur, aber insbesondere auch für größere Unternehmen.

    Also mal ganz ehrlich: Warum reagiert man da jetzt nach einem halben Jahr drauf?

    "Aktuell liegt die Priorität aber woanders..:" Die Priorität liegt wohl schon ein halbes Jahr woanders ;)


    Es gibt mittlerweile schon lange eine neuere Version der Karte (V3.5). Dort gibt es auch eine Roadmap.

    Die ist zwar auch nicht ganz komplett, aber sie deckt zumindest die ganze Karte mit allen Haltestellen ab.

    Wenn du ihn wieder eingefügt hattest, dann ja. Alternativ kannst du dem Openend.Chronoevent ein Enddatum geben.

    Das ist vermutlich sogar die komfortablere Lösung, wenn man bedenkt, dass möglicherweise irgendwann mit einem Ahlheim-Update neue Chrono-Events kommen. ;)

    Wenn du eine Konzession für eine neue Karte kaufen möchtest, kannst du wählen zwischen "Bis Ende des (laufenden) Monats" und "Für 30 Tage".

    Das geht jederzeit.


    Bei den bestehenden Konzessionen gibt es die Verlängerungs-Möglichkeiten "31 Tage" und "Bis Ende des Monats". Wenn du eine Konzession hast, die noch bis zum 31.05. läuft, ist die letzte Variante natürlich von heute gesehen mehr als 31 Tage. Allerdings vom Ende der Konzession gerechnet immer nur maximal 31 Tage.

    Die Möglichkeiten zur Verlängerung werden ein paar Tage (eine Woche?) vor Ablauf eines Kalendermonats freigeschaltet.


    Ich vermute mal, damit soll verhindert werden, dass plötzlich die Konzessionen weg sind, wenn die berechtigten Personen mal ein paar Tage nicht online sein können.

    Der Download aus der Webdisk (https://reboot.omsi-webdisk.de…020-sommer-2021/#comments) war, wie der im Addon anfangs selbst enthaltene Schwebebahnexpress ein Chrono-Event, welche beide bereits abgelaufen sind.


    Um ihn trotzdem für den Multiplayer fahrbar zu machen, hat man den Webdisk-Schwebebahnexpress nun als "Linienpack" hinzugefügt.

    Siehe hier: RE: wuppertal sex

    Man muss ihn nur nochmal neu installieren. Dann ist er für alle täglich fahrbar.


    Das macht, wie ich in dem oben verlinkten Thread schon geschrieben habe, für mich durchaus Sinn.

    Kann es sein, dass es sich dabei um Schäden an Bussen handelt, die vom Fahrer nicht nach der Tour überprüft worden sind.

    Denn wenn ein Fahrer Verursacher des Schadens ist, den Bus aber nicht auf Schäden überprüft, muss er die gesamten Reparaturkosten zahlen.

    Ich konnte den Schwebebahnexpress ganz normal fahren am Samstag.


    Ich hoffe zudem nicht, dass dieser jetzt auf Montag bis Freitag begrenzt wird, da ich am Sonntag eine Leitstellenfahrt auf Wuppertal veranstalte.


    --------------------

    Nachtrag Sonntag:


    Auch bei unserer Leitstellenfahrt hatten einige das Problem, dass in OMSI keine Touren auf dem Schwebebahnexpress auswählbar waren, der BBS aber vorher keinerlei Fehlermeldung ausspuckte. Ein Neu-Herunterladen und Installieren hat das Problem bei allen behoben.

    Das scheint auf der Kachel eine falsche Verknüpfung zu sein.

    Der Ordner "Lierach_Objects" befindet sich nicht direkt in "Sceneryobjects", sondern unter "Sceneryobjects\Ahlheim4_Objekte".


    Wenn man den Ordner einmal dahin kopiert (nicht verschieben!), sollte es auch gehen.

    Also, aus meiner Sicht könnte man den Mod "dauerhaft" einbinden.


    - Es macht die ansonsten an Linien nicht so umfangreiche Karte etwas abwechslungsreicher.

    - Schienenersatzverkehr ist immer mal was Schönes, und der hier ist sogar recht lang und aufkommensstark.

    - Da die Schwebebahn im BBS sowieso nie Einzug halten wird, braucht man die also eh nicht und kann deaktiviert werden.

    - Für Leitstellenfahrten sind deutlich mehr Touren vorhanden, sodass die Karte auch für den LSS attraktiver wird.

    Meinst du die Darstellung in den Hallen auf dem Betriebsgelände? Oder meinst du die Lackierung in OMSI?


    In den Hallen auf dem Betriebsgelände werden nur die wenigsten Busse mit richtigem Typ und richtiger Lackierung dargestellt. Das liegt daran, dass PeDePe in der Regel die Busmodelle vom jeweiligen Ersteller nicht zur Verfügung gestellt bekommt. Die Darstellung im Betriebshof ist daher eher als Platzhalter zu verstehen. Das hat aber keine Auswirkung auf das eigentliche Spiel. Dort wird der Bus richtig, mit gewünschter Lackierung, dargestellt - sofern alles richtig installiert ist.

    Youtuber/Streamer haben hier gewisse Vorteile oder Sonderrechte... wie auch immer man das nennen will.


    Da man das aus meiner Sicht etwas differenziert sehen muss, will ich das mal aufdröseln:


    1. LP-Punkte:

    Ob Streamer LP-Punkte von PeDePe geschenkt bekommen, oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Wenn man bestimmte Betriebe beobachtet und sieht wieviele, z.T. 6 Stunden (und mehr) lange Leitstellen binnen kürzester Zeit von einem Betrieb gebucht werden, drängt sich dieser Verdacht jedoch auf. Ob das nun fair gegenüber anderen Spielern ist, sei mal dahin gestellt. Wenn es so sein sollte, ist es - abhängig von der Höhe der "Geschenke" - zumindest diskussionswürdig!


    2. Leitstellen-Slots

    Streamer haben den Vorteil, dass sie Leitstellen-Slots buchen können zu Zeiten, wo schon zwei Leitstellen gebucht sind - also wo die Slots eigentlich (für den normalen Spieler) belegt sind. Auch das kann man diskutieren. Zumindest sollte aber gewährleistet sein, dass normale Spieler einen Slot buchen können, wenn zeitgleich eine "normale" Leitstelle und eine "Streamer-Leitstelle" existieren. Dieser Punkt ist aus meiner Sicht jedoch noch das geringste Übel!


    3. Gleiche Karten

    Streamer können offensichtlich Leitstellen buchen auf Karten, auf denen zur gleichen Zeit (bzw. überschneidend) eine weitere Leitstelle existiert.

    In diesem Punkt geb ich Rene uneingeschränkt recht. Da sollte in keinem Falle möglich sein, denn das sorgt ohne Zweifel dafür, dass beide Leitstellen (insbesondere aber die "normale") zumeist deutlich weniger Fahrer bekommen.

    Ich hab diesen Fall schon selbst erlebt. Zum frühest möglichen Zeitpunkt (also eine Woche vorher) habe ich eine Leitstelle gebucht, bis einen Tag vorher stiegen die Anmeldungen auf ca. 20. Etwa 36 Stunden vor Beginn bucht ein Streamingbetrieb eine Leitstelle zeitgleich auf der gleichen Karte. Von den ursprünglich 20 Anmeldungen hatte ich letztlich nur noch 7 Fahrer (drei davon spontan). Um es klar zu sagen: Mir ist es nicht wichtig, wieviele Fahrer ich habe oder wieviel ich am Ende einnehme. Aber sowas sorgt bei vielen eben für Frust und trägt nebenbei bemerkt auch nicht dazu bei, dass Streamer/Streamingbetriebe in der Community an Beliebtheit gewinnen (was eigentlich in deren Sinne und im Sinne von PeDePe sein sollte!).


    Mein Fazit:

    Über LP-Punkte und Slots kann man diskutieren. Gleiche Karten zur gleichen Zeit sollten Streamer definitiv nicht buchen können!