Posts by XRunner

    Zum Thema:

    2. Sicher haben viele Spieler berufliche, schulische und sonstige Gründe warum sie nicht zu solchen Uhrzeiten fahren können. Aber was hat das jetzt mit benachteiligen zu tun? Wer um diese Uhrzeiten fährt der bekommt die Zulagen, wer nicht der nicht. So ist das im reallife auch. Mit benachteiligen hat das rein gar nichts zu tun.

    Ja, im Reallife! Aber das ist hier ein Spiel. Und da sollte es das Ziel des Spieleanbieters sein, möglichst für alle Spieler die gleichen bzw. zumindest annähernd die gleichen Voraussetzungen und Möglichkeiten zu bieten. Ich versuche nur, das Ganze auch aus anderen Perspektiven zu sehen. Und Spieler, die aus welchen Gründen auch immer, nur tagsüber spielen können und deshalb nie in den Genuss solcher Zulagen kämen, könnten das als ungerecht empfinden. Und das ist eben ein Aspekt, den ein Spieleanbieter berücksichtigen sollte.

    3. Ich kann deine Denklage grundsätzlich verstehen, aber gönnst du denn jemandem sowas nicht? Ich meine wie lange musst du fahren um auf Rang 30 zu kommen? Das Geld der anderen hat ja nichts mit dir zu tun.

    Ich gönne jedem alles, solange er nach den geltenden Spielregeln spielt. Und nein, das Geld der anderen hat auch nichts mit mir zu tun. Aber wie oben geschrieben, ich versuche es eben auch aus anderen Perspektiven zu sehen.

    Wähl doch einfach mal ne etwas weniger provokante Schreibweise. Das kommt bei allen besser an. Nur weil jemand ne andere Meinung hat als du, heißt das nicht, dass dein Vorschlag schlecht sein muss. Du hast ja im Eingangspost geschrieben, dass du auf die Meinung anderer gespannt bist. Es ist einfach ne andere Meinung, die man respektieren sollte. Du erwartest ja auch, dass man deine Meinung respektiert.


    Zum Thema:

    An sich finde ich die Idee auch nicht schlecht. Wäre ein Schritt in Richtung mehr Realismus. Es gibt aber drei Punkte, die man berücksichtigen sollte, und die es möglicherweise schwer umsetzbar machen:


    1. Real-Zeit ist nicht immer gleich Ingame-Zeit. Einige Betriebe spielen mit Zeitverschiebung. Sollte dann ein Zuschlag gewährt werden, wenn die Spieler zwar abends um 22 Uhr spielen, aber eine Taglinie fahren?


    2. Viele Spieler haben aus beruflichen, schulischen oder sonstigen Gründen nur abends, nachts oder am Wochenende Zeit. Soll man die bevorteilen gegenüber denen, die im Reallife Nachtschicht haben und so nur früh morgens oder tagsüber spielen können?


    3. Jeder weitere Bonus sorgt dafür, dass die Spieler mit hohem Rang noch schneller "reich" werden und im Rang steigen. Da der Erfahrungsbonus prozentual errechnet wird, bedeutet das auch, dass evtl. Zuschläge für diese Spieler im Endeffekt höher ausfallen.


    Wie gesagt, prinzipiell ne gute Idee. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es aus den o.g. Gründen schwer in gerechter Weise umzusetzen ist.

    Die Darstellung der Repaints haut tatsächlich nicht immer so richtig hin. Ob das wechselt (an einem Tag mal so, am anderen anders), hab ich ehrlich gesagt noch nicht beobachtet.


    Anbei Beispiele aus unserem Betrieb BerlinBus (alle aus Halle 6):

    (zum Fotografieren hab ich sie kurz in die Werkstatt fahren müssen)


    Beispiel 1: Solaris III BVG Solo (Stellplatz 15) - so sollten die Busse eigentlich aussehen.


    Der Solobus aus dem Urbino-Addon (Stellplatz 13) und der Solobus aus dem Metropole-Ruhr-Addon (Stellplatz 17) werden - richtigerweise - genauso dargestellt.



    Beispiel 2: Solaris III BVG Gelenk (Stellplatz 16) - der sollte eigentlich vom Prinzip her wie der Solobus aussehen. Jeodch wird hier die Sitztextur auf den Bus "projiziert".


    Die Gelenkbusse aus dem Düsseldorf-Addon (Stellplätze 10+12), aus dem Urbino-Addon (Stellplatz 14) und aus dem Metropole-Ruhr-Addon (Stellplatz 18) werden genauso falsch dargestellt.



       

    Beispiele 3+4: die polnischen Solaris III PL Solobus (Stellplatz 19) und Gelenkbus (Stellplatz 20) - die Busse selbst haben kein BerlinBus-Repaint.

    Laut BBS-Fahrzeugmenü sollen sie im Betriebsgelände als O405 dargestellt werden (was ja eigentlich schon keinen Sinn ergibt). Sie werden aber trotzdem als Solaris dargestellt. Sowohl für den dargestellten Solaris, als auch für die O405er gibt es Repaints in ihren jeweiligen Ordnern. Möglicherweise wird hier ein O405-Repaint auf die Solaris-Karosserie projiziert.

    Wenn die Randnotiz nur betriebsintern bzw. nur für die Betriebsinhaber selbst sind (also als Gedankenstütze sozusagen), dann würde ich den Vorschlag begrüßen.


    Eine "öffentliche" Notiz - sichtbar für jedermann, für alle Mitglieder des Betriebes und/oder für den gesperrten User - würde ich ablehnen. Das bringt nur noch mehr "Ärger".

    Aber das liegt warscheinlich an deinem Status, den du besitzt. Der kommt ja nicht von ungefähr.


    Daher beende ich diese Konversation zwischen uns beiden nun, da du zu voreingenommen bist und dir eine neutrale Meinungsäußerung anscheinend nicht (mehr) liegt.

    Meine Meinung kann ja nicht neutral sein, denn es ist ja meine Meinung. Das widerspricht sich doch sonst selbst.


    Und was für ein Status? Und wieso sollte ich voreingenommen sein? Jetzt wirst du unsachlich... und ja, dann brauchen wir nicht weiter zu diskutieren!

    Und du hast mich doch nicht verstanden!


    Natürlich verdient ein Fahrer (oder der Betrieb) etwas mehr mit der Premium-Version als mit der Basis-Version, durch Kontrolleure und Boni. Das hab ich doch garnicht in Abrede gestellt.


    Ein Fahrer verdient mit der Basis-Version aber genauso viel, wie mit der Basis-Version vor dem Release der Premium-Version. Du behauptest, mit der Einführung der Premium-Version wurden Inhalte, Verdienste, etc. in der Basis-Version gekürzt oder weggenommen. Und das stimmt nun mal nicht!


    Man kann mit der Premium-Version etwas mehr verdienen, ja. Man verdient aber mit der Basis-Version jetzt NICHT weniger als vorher!

    Jetzt hast du den Kern meiner Aussage aber nicht verstanden!


    Nochmal:

    Wenn du den BBS einmalig (irgendwann vor dem Release der Premium-Version) gekauft hast, kannst du ihn in gleichem Umfang wie beim Kauf nutzen. Mit der Premium-Version wurden und werden keine Dinge weg genommen.


    [...] hinterher nimmt man wichtige und grundlegende Dinge (finanzelle Dinge) weg, die nur mit Zahlung da sind.

    Diese Behauptung ist einfach nur komplett falsch!

    Mit der Bezahlversion kommen neue Dinge hinzu, die es vorher nicht gab. Wie soll man denn etwas wegnehmen, was es vorher nicht gab?

    Spieler, die das AddOn (es ist ja kein eigentständiges Spiel) damals einmalig gekauft und somit erworben haben, können es Heute nicht mehr vollumfänglich nutzen, ohne Geld zu zahlen.

    Spieler, die das Addon (= den Busbetriebssimulator in seiner "normalen" Version) einmalig gekauft haben, können es heute in gleichem Umfang nutzen, wie zum Zeitpunkt des Kaufs - ohne zusätzlich etwas zu bezahlen!


    (Streng genommen hat auch die Basisversion heute einen größerem Umfang, denn es sind auch hier seit Release Funktionen und Verbesserungen hinzugekommen.)


    Die Behauptung, dass der Umfang, den man einmal erworben hat, heute ohne Zuzahlung nicht mehr nutzbar ist, ist einfach grundlegend falsch!

    Da gibt's Tricks 😂😉 das wieder aufzubessern

    Seit vorsichtig mit sogenannten Tricks! Wenn man sich Vorteile gegenüber anderen Spielern verschafft, ist man schnell im Bereich des Cheatings.


    Davon abgesehen:

    Ja, OMSI ist "Schuld", wenn man bei Passend-Zahlern keine 100%-Bewertung bekommt. Aber man muss die Kirche auch mal im Dorf lassen! Der Fahrkartenverkauf macht nur einen relativ kleinen Teil bei der Gesamtbewertung aus. Fahrstil, Pünktlichkeit, Klimatisierung, Unfälle usw. sind wesentlich wichtigere Faktoren.

    3. Du Zahlst für das Produkt/Spiel und dessen Features und nicht für den Support also kannst du jetzt nicht mit der Abo Keule kommen und diese damit verbinden.

    Aber das ganze interessiert dich ja ehr weniger als das du nur den Frust des Wartens raus lassen musst an einem Samstag

    ... und 4.:

    Wenn hier zu einem Problem jetzt der zweite (dritte, ...) Thread aufgemacht wird, sorgt das nicht dafür, dass es schneller geht. Genau das Gegenteil ist der Fall! Denn auch diesen Thread müssen die Supporter, PeDePe'ler, usw. dann durchlesen und schauen, ob da was relevantes dabei ist. Wenn dann noch der Ton so dermaßen aggressiv ist, ist die Motivation, zu helfen vermutlich nochmal geringer.


    Leider sieht diesen Aspekt kaum jemand! Mal so als Denkanstoß...

    Die Pilzdorf-Objekte sind einzeln - glaube ich - nicht verfügbar (außer aus irgendwelchen illegalen Quellen).

    Sie sind aber u.a. enthalten in der Map "Landkreis Glesien". Die findest du z.B. im tschechischen OMSI-Forum.

    Das Problem mit der Vergrößerung der Symbole und der nicht verschwindenden Zeiten bzw. Logos taucht auch bei mir oft auf, wenn die Leitstellenfahrt schon längere Zeit dauert, so ab 3-4 Stunden, oder nachdem die Leitstellenfahrt verlängert wurde.

    Um 12 Uhr sollte der Bus noch nicht gesperrt sein, das ist richtig.


    Aber es sollte dann dem Fahrer nicht möglich sein, um 13:30 Uhr die nächste Tour anzutreten, wenn der Bus ab 14:00 Uhr für eine Dispo gebucht ist. Der BBS sollte erkennen, wenn eine Fahrt angenommen wird, die zu lang ist.

    Bei der aktuellen Leitstellenfahrt auf "Hamburg Linie 20" tritt oben genanntes Problem auf.


    Ich habe zu Beginn 20 Kontrolleure eingestellt und diese in 2er-Teams auf der Karte verteilt. Nach etwa einer Stunde stellte ich fest, dass nur noch 9 2er-Teams auf der Karte waren (also nur noch 18 Kontrolleure). Jetzt, nach etwa zwei Stunden sind es nur noch 8 2er-Teams (also 16 Kontrolleure). Auch das Rein- und Rauszoomen auf der Karte hat nichts gebracht. Ich kann leider auch nicht sagen, wo genau die Kontrolleure verschwunden sind.


    Vielleicht kann das überprüft werden, denn es ist maximal ärgerlich.


    Ich hatte ein ähnliches Phänomen schon vor einiger Zeit mal auf Städtedreieck V3 beobachtet. Dort tauchten sie irgendwann wieder auf, wenn ein Spieler an der Stelle vorbeifuhr, wo sie verschwanden (so zumindest die Vermutung).



    Edit (16:40):

    Ein 2er-Team ist wieder aufgetaucht im Bereich Hauptbahnhof ZOB / Adenauerallee ... fehlen noch zwei ;)


    Edit (16:49):

    Wieder ist ein 2er-Team verschwunden. Es ist sind diesmal die Kontrolleure, die von einem Fahrgast angegriffen wurden. Nach dem die Rettungskräfte da waren, verschwanden die Kontrolleure von der Karte (Haltestelle Averhoffstraße).


    Edit (16:58):

    Ein weiteres 2er-Team ist verschwunden. Keine Ahnung wo, jetzt sinds nur noch 14 (es fehlen 6!).


    Edit (17:11):

    Ein 2er-Team ist wieder aufgetaucht im Bereich Rödingsmarkt/Großer Burstah. Sie sind dort bei einem Fahrer eingestiegen. Ein anderer Fahrer hatte berichtet, dort welche hingebracht zu haben, die dann aber verschwunden waren.


    Edit (17:30):

    Ein 2er-Team ist an der Averhoffstraße von einem Fahrer wiedergefunden worden. Fehlen noch 2.


    Edit (18:30):

    Irgendwann in der Schlussphase ist nochmal ein 3er-Team verschwunden. Ich hab die Leitstelle mit 15 Kontrolleuren beendet, obwohl ich anfangs 20 eingestellt habe.

    Airportfreak : Zur von dir angesprochenen Nettiquette gehört es für mich auch, nicht alle Posts mit anderer Meinung mit "Verwirrend"- oder "Traurig"-Smilies zu bewerten. Das gehört jetzt zwar nicht zum Thema, aber dass manche sich dabei besonders "hervortun" ist ja offensichtlich nicht nur mir aufgefallen. Das aber nur am Rande...




    Ich hab jetzt mal etwas mit der allgemeinen Schriftgröße des Smartphones experimentiert. Ja, da kann man etwas mit verbessern! Trotzdem ist damit nicht alles Unschöne aus der Welt. Und es hat eben Auswirkungen auf alle Apps auf meinem Smartphone. Aber der Reihe nach:




    Bild 1 zeigt die LSS-App-Ansicht bei mittlerer Schriftgröße (4 von 8).

    Das Menü unten wird nicht vollständig angezeigt, ist breiter als das Display. Die Veranstalter-Namen sind (bei vorhandenen Bewertungssternchen) unfassbar schlecht lesbar durch die vielen Zeilenumbrüche.


    Bild 2 zeigt die LSS-App-Ansicht bei kleinster Schriftgröße (1 von 8).

    Das Menü unten ist jetzt komplett zu sehen. Die Veranstalter-Namen sind aber seltsamerweise noch schmaler und sind damit auf noch mehr Zeilen verteilt!


    FAZIT Nr. 1:

    Durch die Schriftgröße kann man ein bißchen was herausholen (Menü, auch bei Funk, Türsteuerung, etc.). Die Formatierung der Veranstalternamen wird dadurch aber noch schlimmer (und ist eigentlich in beiden Fällen so nicht akzeptabel). Möglicherweise hängt das mit der Formatierung der Symbole/Grafiken (Flaggen, Sterne) zusammen, die von der Schriftgröße-Einstellung nicht beeinflusst werden.




    Bild 3 zeigt die Auswirkungen der kleinsten Schriftart (oben) und der zweitkleinsten Schriftart (unten) auf die BBS-App.

    Bei der kleinsten Schriftart sind die Zahlen in den roten und weißen Kreisen nicht mehr zentriert. Die Schrift des Kontostandes ragt in das Symbol hinein. Die Kreise selbst bleiben unverändert groß.

    Bei der zweitkleinsten Schriftart sind die Zahlen in den roten und weißen Kreisen jetzt schon etwas besser zentriert. Die Schrift des Kontostandes ragt jetzt in den weißen Kreis hinein. Die Kreise selbst sind unverändert groß. Die Anordnung der Symbole und Kreise ist jetzt etwas anders.


    FAZIT Nr. 2:

    Man sieht an der BBS-App ganz deutlich, dass andere Formatierungselemente (Symbole, Kreise, etc.) sich nicht mit der Schriftart anpassen. Das sollten sie aus meiner Sicht aber, denn sonst macht hier eine kleinere Schrift auch keinen wirklichen Sinn.




    Bild 4 zeigt eine Ansicht der LSS-App vom November letzten Jahres, die Ansicht aller Leitstellenfahrten,

    Die eingestellte Schriftgröße weiß ich jetzt natürlich nicht mehr, bin aber sicher, dass es nicht die kleinste war.

    Das Menü ist komplett sichtbar, der Veranstalter ist gut zu lesen, es gibt sinnvolle Zeilenumbrüche, trotz Flagge und Bewertungs-Sternchen. Dafür ist hier kein dunkler Rand (Hintergrund) zu sehen, die graue Kachel geht bis zum Displayrand.


    Bild 5 zeigt eine Ansicht der LSS-App vom November letzten Jahres, die Ansicht eigener Leitstellenfahrten,

    Menü, Veranstaltername usw. ist gleich. Dafür ist hier der dunkle Rand (Hintergrund) zu sehen, die graue Kachel geht nicht bis zum Displayrand.


    FAZIT Nr. 3:

    Im November letzten Jahres gab es diese Abhängigkeit von der Schriftgröße offensichtlich noch nicht. Dafür gab es schon damals Unterschiede zwischen der Ansicht aller Leitstellen und der Ansicht der eigenen Leitstellen.




    GESAMTFAZIT:

    Man kann durch die Schriftgröße tatsächlich etwas verbessern. Da durch die Veränderung der Schriftgröße aber teilweise andere Grafiken/Symbole etc. nicht mit verändert werden, kommt es da zu unerwünschten Nebeneffekten, die die Verbesserung wieder zunichte machen können (z.B. BBS-App). Von den Nebeneffekten bei allen anderen installierten Apps ganz zu schweigen. Außerdem ist unabhängig von der Schriftgröße die Darstellung der Veranstalternamen mit der äußerst schmalen Breite und den damit verbunden zahlreichen Zeilenumbrüchen eine Katastrophe! Da dies insbesondere dann zutrifft, wenn dort Bewertungs-Sternchen vorhanden sind, vermute ich da einen Zusammenhang mit deren Formatierung.


    Natürlich verstehe ich, dass das offensichtlich nicht bei jedem so ist. Aber da die gezeigten Sachverhalte aus meiner Sicht eben nicht nur an der Schriftgröße liegen, denke ich, dass es ein Zusammenspiel ist aus Gerät, Betriebssystem, Schriftgröße, Display-Auflösung und eben auch der Formatierung in der App!

    Es ist einfach, pauschal zu sagen, es liegt an den Smartphone-Einstellungen.


    Es mag ja sein, aber an welchen Einstellungen denn dann?


    In meinem Fall habe ich dieses Smartphone seit mehreren Monaten, dabei währenddessen nichts an Einstellungen geändert. Sonst müssten ja auch andere Apps betroffen sein. Und an irgendwelchen Einstellungen kann es wohl auch nicht liegen, dass es Unterschiede gibt zwischen der Anzeige aller Leitstellen (Bild 1) und der eigenen Leitstellen (Bild 2).

    In order to reach the next rank, you need a certain number of EP points and a certain amount of (game) money.


    With each additional rank you can earn a little more with trips and you can get more permits for buses or maps. In addition, many BCS companies have a minimum rank for joining.

    Ohne es böse zu meinen aber es ist sehr komisch, dass nur bei dir diese Fehler auftreten.

    Ohne es böse zu meinen, aber nur weil bei dir der Fehler nicht auftritt, kann er trotzdem existieren. Und selbst wenn er nur bei Lukas auftreten würde, wäre es immer noch ein Fehler ... unabhängig davon, woran es nun liegt ;)



    Bei mir siehts schon seit einiger Zeit ähnlich unschön aus, nicht ganz so krass wie bei Lukas, aber trotzdem irgendwie zu breit fürs Display.


    Bild 1 zeigt ein Beispiel für die Ansicht der geplanten Leitstellenfahrten.

    Das Ganze scheint breiter zu sein als das Display anzeigt, es fällt besonders beim Menü unten auf.


    Bild 2 zeigt ein Beispiel für die Ansicht der eigenen Leitstellenfahrten.

    Hier ist das beim Menü unten immer noch zu sehen. Die Ansicht oben scheint aber dagegen vernünftig auszusehen (so wie ich es von "früher" kenn). Die graue Kachel geht nicht bis zum Rand. Es gibt also einen Unterschied zwischen den beiden Ansichten!


    Bild 3 + 4 zeigen Beispiele für die Ansichten des Funks und der Türsteuerung.

    Hier ist wieder alles zu breit.



    Dazu finde ich die Zeilenumbrüche beim Veranstalternamen grausam. Wenn die Bewertungssterne daneben stehen passen manchmal nur wenige Buchstaben dort hin. Bei langen Firmennamen verteilt sich das manchmal auf 4, 5, 6, ... Zeilen. Das war - meine ich - auch nicht immer so. Auch die Schriftgrößen waren ursprünglich mal kleiner, wenn ich mich nicht täusche. Es scheint, als gerät die ganze Formatierung aus den Fugen unter bestimmten Gegebenheiten.

    Wenn in dem Busordner schon die richtige (und funktionierende) Hofdatei drin ist, versteh ich nicht, warum du dann über den BBS die Hofdatei aus dem i260-Busordner auswählst. Das lese ich zumindest aus der BBS-logfile. Denn das wäre erstens ja dann nicht nötig, und würde zweitens auch garnicht funktionieren, da der BBS im O305-Busordner schon eine Hofdatei mit gleichem Namen erkennen sollte.


    Und nur zur Sicherheit:

    Die beiden Hofdateien, die du im letzten Post angehängt hast, haben die Endung .txt. Ich denke mal, das ist jetzt nur der Namensgebung fürs Hochladen geschuldet. Die richtige Endung muss ja .hof sein ^^


    Ansonsten bin ich jetzt mit meinem Latein am Ende. Das muss sich dann vielleicht doch der "richtige" Support mal anschauen ;)

    Wie gesagt, BBS überschreibt keine Hofdateien.


    Ich vermute, es ist einfach eine falsche Hofdatei (mit richtigem Namen) in dem Busordner des gewählten Busses drin. Da bringt es dann nichts, im BBS aus einem anderen Busordner die Hofdatei zu wählen, weil wegen des gleichen Namens der BBS diese nicht kopiert. Und gerade bei Karten, von denen es unterschiedliche Versionen gibt, existieren da schnell mal in diversen Busordnern alte, nicht mehr funktionsfähige Hofdateien.


    Lösch mal im Explorer alle Lemmental-Hofdateien in dem Busordner des gewünschten Busses und kopier dort manuell eine Hofdatei hinein, von der du sicher bist, dass das die richtige und aktuelle ist. Dann starte BBS, wähle den Bus und wähle auch manuell diese Hofdatei aus, die du gerade hineinkopiert hast. Das sollte eigentlich funktionieren.


    PS: Beachte, dass du für den O503G evtl. wegen Rollband eine andere Hofdatei brauchst als für den O520!

    Der BBS überschreibt eigentlich keine Hofdateien (mit selbem Namen).


    Zur Verdeutlichung:

    Wenn man über die Schaltfläche mit den drei Punkten eine Hofdatei aus einem anderen Busordner wählt, kopiert der BBS diese in den Busordner des gewählten Busses. Ist dort aber bereits eine Hofdatei mit gleichem Namen drin, tut er dies nicht. Es wird dann automatisch die bestehende Datei gewählt. Das kann dann zu Problemen führen, wenn die bestehende Datei z.B. aus einer älteren Version der Karte stammt.


    Anhand der BBS-Logfile kann ich jetzt nur erkennen, dass die Hofdatei von Lemmental aus dem Busordner vom Citybus i260 in den Busordner vom MB O305G kopiert werden sollte. Was war dann das Ergebnis? Konntest du nicht schildern? Oder konntest du gar keine Tour im Fahrplanmenü auswählen?

    I really don't understand why this has to be discussed so often here lately!


    It's quite simple (and has been said many times before):


    1. PeDePe has established rules on how a map or line pack must be configured. Creators have to stick to that.


    This includes that no original files may be modified or overwritten. If original files are changed and overwritten and PeDePe would include that, players who don't have the line pack would no longer be able to play the original map in BCS. And you can't force a player to install a line pack!


    2. The content to be included must be free of errors.


    3. PeDePe is not obliged to integrate (freeware) content. They do this voluntarily!


    4. The PeDePe employees who are responsible for including such content do this on a voluntary basis. They sacrifice their free time to test content extensively, check for errors, give feedback or ask questions to the creator. There is definitely a lot of work behind it.


    In the last weeks a new line pack (or a new version of a line pack) has been released for the Yorkshire 3.0 map several times a week, sometimes daily, sometimes even several times a day (!). Each time, PeDePe employees would have to test everything extensively and check for errors. And if it were to be integrated every time, players would also have to install the new line pack (or the new version) every time in order to be able to play it in BCS.


    I think it's understandable that a cut has to be made at some point!

    Seit geraumer Zeit haben wir die Vermutung, dass mit dem BBS-Postfach bzw. dem Mailsystem etwas nicht richtig funktioniert.


    Folgende Situation bei uns:


    Betrieb: BerlinBus

    Inhaber 1: BVBzwerg (Firmengründer)

    Inhaber 2: XRunner (zum Mitinhaber ernannt)


    Mails, die an Inhaber 2 adressiert sind, kommen bei Inhaber 1 an, und zwar ausschließlich.


    Um der Sache auf den Grund zu gehen, habe ich gestern mehrere Testmails verschickt:


    1. Von Spieler XRunner an Betrieb BerlinBus

    2. Von Spieler XRunner an Betriebsinhaber BVBzwerg

    3. Von Spieler XRunner an Betriebsinhaber XRunner


    Ergebnis:

    Mail 1 landete im Betriebspostfach und konnte von BVBzwerg und von mir gelesen werden. RICHTIG :thumbup:

    Mail 2 landete im Postfach von BVBzwerg und konnte nur von ihm gelesen werden. RICHTIG :thumbup:

    Mail 3 landete ebenfalls im Postfach von BVBzwerg und konnte ebenfalls nur von ihm gelesen werden. FALSCH :thumbdown:


    Dieses Problem existiert schon seit Wochen oder sogar Monaten, denn wiederholt hat mein Kollege Mails bekommen, die an mich adressiert waren.

    (Darüber hinaus habe ich gestern festgestellt, dass wenn ich "Betriebsinhaber" beim Mailversand anklicke im Auswahl-Dropdownmenü unsere beiden Namen jeweils mehrfach aufgeslistet sind. Dies geschieht jedoch nicht immer.)


    Ich bitte darum, den Sachverhalt einmal zu überprüfen. Vielen Dank! :)

    Mein erster Eindruck vom neuen Dark-Mode (Premium):


    Optisch sieht das garnicht mal so schlecht aus, vieles ist dabei natürlich Geschmackssache. Ich gebe zu, dieses Feature ist auf meiner "Prioritäten-Liste" sehr weit hinten, da ich viele andere Funktionen deutlich interessanter und gewinnbringender für den Spielspaß finde. Aber gerade beim längeren Spielen und/oder beim Spielen in dunkler Umgebung könnte der Dark-Mode entspannter für die Augen sein.


    Zwei Verbesserungsvorschläge habe ich jedoch bereits nach dem ersten Test:


    1) Schriftfarbe

    Fast alles ist nun in Weiß geschrieben. Da fehlen mir die farbigen Schriften sehr, z.B. in der Busübersicht (notwendige Wartungen, leichte/mittlere/schwere Schäden, "in Nutzung von...", "Reparatur abgeschlossen um...", usw.), am Schichtplan (Kennzeichnung der Linienpack-Touren, nicht installierte Karten, etc.), bei der Übersicht zur Steuererklärung ("in Bearbeitung"), und an einigen anderen Stellen mehr. So entspannt der Dark-Mode für die Augen ist, das macht es wieder anstrengender. Und die wirklich wichtigen Informationen stechen nicht mehr hervor.


    2) Umschalten Normal <-> Dark-Mode

    Ich würde mir wünschen, dass man auch im Spiel (also auf dem Betriebshof) zwischen beiden Modi wechseln könnte. So wie es jetzt ist, muss man das Gelände erst verlassen, umschalten, und wieder neu eintreten. Zugegeben: Das ist nicht ganz so wichtig wie der erste Punkt, wäre aber eine nette Option.


    Fazit:

    Vor allem aufgrund der Schriftfarbe habe ich den Dark-Mode zunächst wieder deaktiviert. Die Vorteile, die er bringt, werden durch die einheitliche (und dadurch extrem unübersichtliche) Schrift für mich zunichte gemacht.

    Mir ist das seit einigen Tagen auch schon aufgefallen, dass immer mehr BRT in der Bonus-Touren-Liste auftaucht. So krass wie oben ist es bei uns (BerlinBus) noch nicht. Aber von den 14 Bonustouren, die heute (ab 17:40) noch angezeigt werden, sind 9 Stück auf BRT.


    Hängt das womöglich mit einem Update zusammen, welches vor einiger Zeit bewirkte, dass nicht mehr so viele Linienpack-Fahrten unter den Bonustouren sein sollten? Ist dort vielleicht irgendetwas schiefgelaufen, dass nun nach gewisser Zeit solche Folgen hat?

    Ah, da reicht der eine Therad wohl wieder nicht

    Aus deinem verlinkten Thread wurde dieser hier (von PeDePe) mit dem Vorschlag erzeugt, damit der Vorschlag in dem anderen ursprünglichen Thread nicht untergeht. Kann man in dem ursprünglichen Thread in Post #12 von [PeDePe]Sebastian auch nachlesen!


    Also nicht gleich meckern, sondern vielleicht erstmal lesen und sich nen Überblick verschaffen ;)

    Dass die Linie 710 ein Linienpack ist, ist dir bewusst? Ich frag nur zur Sicherheit ;)


    Möglicherweise ist dieses Linienpack aktualisiert worden, und entweder du hast nicht die aktuellste Version, oder PeDePe hat die aktuellste Version noch nicht synchronisiert.

    Meines Wissens ist es doch völlig egal, ob die Fahrer Premium haben oder nicht. Sie können doch in jedem Fall deinem Betrieb beitreten.

    Die Einnahmen der Leitstelle setzen sich aus den Einnahmen jeder einzelnen erfolgreich abgeschlossenen Fahrt und den Einnahmen der Kontrolleure zusammen. Davon abgezogen werden am Ende die Leihgebühren und Tankrechnungen der Mietbusse, Ausgaben für Reparaturen und Tanken von Fahrzeugen während der Leitstellenfahrt, Kosten für die eingestellten Kontrolleure und Blitzerrechnungen.


    Das was dann übrigbleibt wird an Veranstalter und Teilnehmer aufgteilt. Der Veranstalter (entweder der veranstaltende Betrieb oder du selbst, wenn du die Leitstellenfahrt nicht über einen Betrieb durchführst) bekommt ein Drittel. Die restliche zwei Drittel werden an alle teilnehmenden Fahrer verteilt, abhängig von den erspielten LP-Punkten.


    Das alles ist unabhängig davon, ob du selbst die Leitstellenfahrt durchführst oder über einen Betrieb. Die Verteilung ist gleich. Auch ob sie komplett öffentlich ist, oder nur Fahrer deines Betriebes teilnehmen dürfen, ist - soweit ich weiß - egal. Es gibt nicht mehr oder weniger, die Höhe ist einzig und allein abhängig von dem was die Fahrer einfahren.

    Den einen Punkt kann ich nachvollziehen, auch wenn er vermutlich sehr selten vorkommen wird:


    BBS-Premium läuft bei dem/den Inhaber/n aus und keiner kann die Kontrolleure kündigen. Das wäre in der Tat ärgerlich, auch wenn es schon sehr schlecht laufen müsste, um dadurch inernsthafte Schwierigkeiten zu geraten. Vielleicht kann man da seitens PeDePe trotzdem die Sicherheit einbauen, dass alle Kontrolleure zum nächst möglichen Zeitpunkt automatisch gekündigt werden, wenn kein Inhaber mehr BBS-Premium hat.




    Den anderen Punkt (automatische Verlängerung) finde ich gut so wie er ist.


    Es wäre viel zu mühselig, jede Woche schauen zu müssen, dass wieder Kontrolleure eingestellt werden. Und wenn man als Inhaber mal nicht rechtzeitig reagieren kann, ist das "Geschrei" unter den Fahrern gleich groß, wenn kein Kontrolleur verfügbar ist. Dann doch lieber so, wie es jetzt ist: Automatische Verlängerung bis man manuell kündigt. In der Übersicht kann man jederzeit sehr gut sehen, ob sich ein Kontrolleur noch rechnet oder nicht. Wenn nicht, dann kündigt man einen (oder mehrere). Und wenn man das dann mal ne Woche "zu spät" macht, geht davon nicht gleich ein Betrieb pleite (dann würde was ganze anderes schief laufen!).


    Ein kleines Rechenbeispiel:

    Kosten eines Kontrolleurs: 1000€ pro Woche

    Angenommene Lohnabgabe im Betrieb: 25% (niedrig!)


    Um die Kosten für den Kontrolleur reinzuholen, müsste der Kontrolleur 4000€ pro Woche den Schwarzfahrern abknöpfen, damit bei der Lohnabgabe von 25% am Ende 1000€ beim Betrieb landen. 4000€ bedeutet bei 60€ Schwarzfahrerstrafe, dass der Kontrolleur 67 Schwarzfahrer finden müsste in der Woche! Bei einer 30-Minuten-Tour kann man zweimal kontrollieren, wo bei jeder Kontrolle - sagen wir mal, es läuft nur mittelmäßig - 2 Schwarzfahrer erwischt werden. Das bedeutet 4 Schwarzfahrer pro 30-Minuten-Tour, und das bedeutet, der Kontrolleur müsste im Schnitt 17 Touren zu 30 Minuten begleiten - pro Woche!


    Das ist schon sehr wenig und sollte überhaupt kein Problem sein. Und wenn man bedenkt, dass längere Touren, mehr gefundene Schwarzfahrer und eine höhere Lohnabgabe die Tourenanzahl deutlich reduzieren können, dann komm ich zu dem Schluss, dass man sich eigentlich um die Kosten für die Kontrolleure überhaupt keine Sorgen machen muss.




    Und hier von einer Abofalle zu sprechen, ist - nett ausgedrückt - absurd!

    I think it should stay the way it is. The badges should only be given as a reward for the tours driven or the tasks completed. So they also represent a kind of quality mark for the company (or player). It shows that this company (or player) was very active. If the badges could simply be bought (like a souvenir), they would no longer have the same value.


    Also, meeting the requirements for a badge isn't necessarily that easy. Large companies, for example, have to meet much higher requirements than smaller companies. So it's not necessarily easy for everyone.

    Meinst du das so:

    Beim Fahren eines Schichtplans soll man nur nach der letzten Fahrt auf "Abschließen" klicken müssen, anstatt nach jeder Fahrt.


    Auf dem ersten Blick vielleicht gar keine schlechte Idee. Aber was ist wenn, sagen wir mal, bei der siebten Fahrt OMSI abstürzt? Dann war alles bis dahin für die Tonne. Und sind wir mal ehrlich: So stabil läuft das altehrwürdige Spiel nicht, dass das Risiko verschwindend gering wäre ;)


    OMSI gibt so oder so eine Auswertung nach jeder Fahrt (daran wird niemand etwas ändern können). Da ist es doch nicht so abwegig, nach jeder Auswertung - also nach jeder Fahrt - abzuschließen und dem BBS die Auswertung zu "übergeben". Sicher ist sicher und was man hat, hat man ;)

    There was a bug in this regard some time ago, but it should actually be fixed with an update.


    Just to be sure:

    If you manually select a hof file (from another bus folder), the BCS will normally copy it to the bus folder of your chosen bus. However, this does not happen if there is already a hof file with the same name! Sometimes there is an older Hof file but with the same name. The BCS then doesn't copy the new file into it, you think everything is fine ... and it still doesn't work ingame because the existing old file is loaded.

    Stefan wenn du Stufe 30 abschließen wills, würdes du ja automatisch auf Stufe 31 Aufsteigen.

    Daher kannst du ohne Premium dei Belohnung nicht abholen.

    Also das ist doch so nicht richtig. Wenn ich Stufe 30 abschließe, steige ich doch nicht automatisch auf Stufe 31. Dafür muss ich wieder neue Eventpunkte sammeln.


    Wenn ich Stefan richtig verstanden habe, hat er die Anforderungen für Stufe 30 erfüllt, also die notwendigen Eventpunkte eingefahren (der Balken müste also voll sein), er kann aber die Belohnung nicht abholen.

    ... genau, es wird aufgeteilt, und zwar genauso wie die Einnahmen der Fahrten.


    Wenn also in dem Betrieb eine Lohnabgabe von 40% eingestellt ist, gehen auch 40% der Einnahmen der Fahrkartenkontrollen an den Betrieb. Der Rest geht an den Fahrer.