Posts by XRunner

    Weil es vielleicht bzw. wahrscheinlich etwas miteinander zu tun hat:


    Auch auf dem Android-Betriebssystem zeigt sich die App seit kurzem "randlos". Das war vorher nicht so, da gab es links und rechts einen Rand. Allerdings wird da noch nichts abgeschnitten. Wechselt man jedoch auf den Reiter "Meine Leitstellenfahrten" sieht dort alles normal aus - wie immer.     

    Die Begrenzung gibts meines Wissens schon immer ... oder zumindest seeehr lange. Die Begründung hatte was mit möglichem Cheating zu tun.

    Das Einzige, was "neu" ist: Man wird jetzt beim Annehmen so einer Tour darauf extra hingewiesen. (Neu ist in dem Fall aber auch relativ, diese Meldung wurde Anfang des Jahres irgendwann implementiert.

    Das mit den Kontrolleuren ist ein altbekanntes Problem. Die Aktualisierung auf deiner Karte dauert manchmal, z.B. bis die Kontrolleure an einer anderen Haltestelle wieder ausgestiegen sind.


    Manchmal kann es helfen, kurz vom Computer aufzustehen und sich wieder hinzusetzen, oder kurz in den Furhpark oder die Rechnungen zu wechseln und wieder zurück ... so dass sich die Karte am Leitstellenbildschirm einmal neulädt.

    Ich kann das bestätigen, war selbst Teilnehmer bei dieser Leitstellenfahrt am Donnerstag.


    Wenn man nun auf die Auswertung dieser LSF klickt, erscheint mittlerweile eine korrigierte Aufstellung (s. angehängtes Bild).

    Die Beträge scheinen auf den ersten Blick zu stimmen. Sie wurden jedoch bisher nicht überwiesen.


    Die LP-Punkte wurden mittlerweile gutgeschrieben (auch als EP im BBS-Multiplayer).


    Bei einer anderen LSF-Teilnahme am Freitag funktionierte alles wieder reibungslos. Auch im BBS wurden mittlerweile alle Touren des Betriebes von Donnerstag nachberechnet und vergütet.

    Das Problem existert seit einem Serverabsturz/-neustart am Nachmittag.


    Es werden zurzeit keine Beträge auf Konten gutgeschrieben, weder bei Fahrern, noch bei Betrieben, weder aus Fahrten oder Spenden, weder im BBS noch im LSS.

    Nur das, was kostet, wird abgebucht (Reparaturen, Strafen, etc.).


    Es wird daran gearbeitet. Geduld ist gefragt ;-)

    Wir sind zurzeit in der Leitstelle auf Rheinhausen (Betrieb VSN...).


    Nach dem Serverneustart werden keine Geldbeträge (Touren, Kontrolleure, etc.) auf das Leitstellenkonto gebucht. Auch LP-Punkte aus Touren oder Events werden offensichtlich nicht auf das Spielerkonto gebucht.

    Die letzte Tour, wo die Einnahmen auf das Konto gingen, war von 14:39 Uhr (vor dem Serverneustart).


    Bitte einmal prüfen! Danke!

    Man muss aber auch folgendes bedenken:


    Erlaubt man als Betriebsinhaber seinen Fahrern nur das Fahren ohne Kollision, beraubt man sie der Möglichkeit, mehr zu verdienen.


    Von Unfällen abgesehen gibt es Karten, die man nicht mit Kollision fahren sollte (Stichwort "unsichtbare Wände"), andere Karten wiederum sind problemlos mit Kollision fahrbar.


    Aus diesen Gründen finde ich persönlich die pauschale Entscheidung mit oder ohne Kollision für den gesamten Betrieb nicht sinnvoll. Die jetzige Regelung halte ich für ausreichend.

    Sollte es nicht der Sinn jedes Fahrers sein nicht geblitzt zu werden um hinterher mehr Kohle zu bekommen? Das System sollte so bleiben und der Katalog angepasst wird.

    Ja natürlich sollte das der Sinn sein. Aber die Erfahrung zeigt, dass vielen das entweder herzlich egal ist oder einige möglicherweise die Folgen (weniger Geld für alle) einfach nicht kapieren, und sie sich teilweise so benehmen wie auf der Rennstrecke.


    Deshalb:

    Was im BBS richtigerweise klar geregelt ist (Strafen zahlt der Fahrer), sollte auch im LSS gelten - von mir aus auch als Option, wie von Rene vorgeschlagen.


    Und zum ursprünglichen Thema:

    Ja, ich finde, der Bussgeldkatalog sollte auch im BBS/LSS angepasst werden... wie auch immer das dann aussieht.

    Gleichzeitig möchte ich mit anregen, dass die Verkehrsverstöße zukünftig - ähnlich wie Verkehrsunfälle - auch bei der Berechnung der Mali einer Tour durchaus mitberechnet werden könnten (ja, auch ich fahre nicht fehlerfrei).

    Und dazu sollten die Blitzerrechnungen in Leitstellenfahrten auch den entsprechenden Fahrern in Rechnung gestellt werden, und nicht von der Allgemeinheit getragen werden.


    Ich weiß, dass ein solcher Vorschlag schon einmal abgelehnt wurde, mit der Begründung, es gibt LSS-Spieler die keinen BBS, also kein Multiplayer-Konto haben.

    Die Begründung hielt und halte ich für abwegig. Denn es sollte doch möglich sein, dass vom Verdienst des einzelnen Fahrers am Ende der Leitstellenfahrt seine Blitzerrechnungen abgezogen werden (somit völlig unabhängig, ob es ein Mutliplayer-Konto gibt oder nicht). Schließlich wird bei jeder Geschwindigkeitsmessung neben der Blitzer-ID und der Geschwindigkeit auch der Name des Fahrers und der Strafbetrag ausgewiesen.

    Ist mir auf Aachen auch aufgefallen.


    Nach dem Scrollen war die Karte weg und erschien erst wieder wenn man wie von Rene beschrieben verfährt oder sich neu an den Computer setzt.


    Auf anderen Karten ist mir das bisher nie aufgefallen.

    Ich kann das bestätigen. Ich war damals Leitstellenleiter und habe es im Anschluss auch selbst nochmal probiert.


    Ohne installiertes Linienpack funktioniert alles wie es soll. Hat man das Linienpack installiert, steht man nach dem Laden im Himmel. Ich hatte damals anhand der logfile einen Fehler in der ttl-Datei ausfindig gemacht. Aber selbst die Korrektur der fehlerhaften Zeilen brachte keinen Erfolg. Nach dem Deinstallieren des Linienpacks lief alles wieder normal. Kann es momentan nur leider nicht reproduzieren, da ich zurzeit Römerberg nicht installiert habe.

    Wenn man auf "Alle Touren anzeigen" klickt, werden aber auch die Fahrten angezeigt, die schon vergeben sind, inklusive dem Fahrernamen dahinter.


    Was ich mir eher vorstellen kann:

    Die ingame-Zeit wich am Ende der ersten Tour zu stark von der realen Zeit ab. Die Tour wird dann nicht mehr angezeigt.


    Beispiel:

    Du kommst laut Plan um 19:25 an (bist auch pünktlich). Durch Ladezeiten, Ruckler usw. hängt man der realen Zeit aber irgendwann hinterher. Dann ist es ingame zwar erst 19:25, in der realen Zeit aber vielleicht schon 19:40. Schließt du dann die erste Fahrt ab, wird dir im anschließenden Bildschirm nicht mehr die zweite, folgende Fahrt angezeigt, da sie - laut realer Zeit - schon zu weit in der Vergangenheit liegt. Da gibt es eine Begrenzung, ich glaube es sind 10 Minuten (kann mich da aber auch irren).

    Ich fand das jetzt nicht unhöflich, sondern einfach kurz und knapp formuliert und präzise geantwortet.


    Wie schon gesagt, wurde diese Frage schon mehrfach gestellt. Und eine der goldenen Foren-Regeln (nicht nur hier, sondern generell in Online-Foren!) ist nun mal, die Suchfunktion zu nutzen, bevor man ein Thema eröffnet.


    Denn die Suche und das daraus resultierende Zusammenfassen von gleichen Themen führt dazu, dass das Forum für alle übersichtlich bleibt, und die Moderatoren weniger Arbeit haben. ;)

    Mit der Einstellung "wird ja eh nicht behoben" bzw. "wird sich eh nicht drum gekümmert" kommt man aber auch nicht weit, weder im BBS noch sonstwo im Leben ;)

    Solche Aussagen fördern nämlich mal so garnicht die Motivation derer, die vielleicht helfen wollen.


    Stell doch deine "Bug-Liste" einfach hier rein. Vielleicht kann ja schon irgendeiner, der hier mitliest, schon helfen oder Tipps geben.

    Die von PeDePe vorgeschlagenen Lösungen sind durchaus nicht schlecht. Wie das dann letztlich aussieht bzw. ob und wie das Ganze hilft, sieht man sowieso erst nach einer Zeit des Ausprobierens.


    Ob man die Bewertungen noch differenzieren sollte (Faktoren, wie von Rene beschrieben), weiß ich ehrlich gesagt nicht. Das kann auch schnell dazu führen, dass viele einfach nur noch "irgendwas" anklicken ohne drüber nachzudenken. Das ist jetzt schon teilweise der Fall, könnte dann aber noch häufiger auftreten.


    Was mir beim Thema "Bewertungen" generell nicht gefällt (wenn wir schon mal dabei sind - ich denke, der Thread-Ersteller ist mir nicht böse, wenn ich das mal mit anbringe ;) )

    Der Kommentartext kann nicht vom Veranstalter kommentiert werden. Es kommt leider in letzter Zeit häufiger vor, dass zu (schlechten) Bewertungen Kommentare geschrieben werden, die teilweise so voller Lügen sind, dass sich die Balken biegen. Es werden teilweise Dinge behauptet, die sogar leicht anhand von z.B. der Abrechnung zu widerlegen sind. Nur: Die Lügen bleiben 90 Tage lang für jedermann sichtbar da stehen, der Veranstalter hat aber keine Chance, etwas richtig zu stellen ... oder auch z.B. berechtigte Kritik anzunehmen.


    Ich hab hier auch keine Lösung parat, denn schlechte Bewertungen ohne Begründung finde ich ebenfalls blöd. Vielleicht haben ander da ja eine Idee zu.

    Bei 3 Fahrern werden die Einnahmen aus Fahrten nicht so hoch sein (hängt natürlich von der Aktivität ab). Dagegen steht dann eine Spende von 150.000€. Damit habt ihr zwar (vorrangig durch die Spende) hohe Einnahmen, aber wenig zurückgelegt für die Steuer. Das kann so auf die Dauer nicht funktionieren, egal wie das Steuersystem aussieht. Und eventuelle Kredite verschlimmern das dann nur noch.

    Schon seit längerem haben wir es so, das 50% der Einnahmen aus Fahrten, auf die Rücklagen zurückgelegt werden.

    Das ist schon mal gut.


    Dann befürchte ich, dass eure Einnahmen aus Spenden und/oder Leitstellenfahrten deutlich höher sind, als die Einnahmen aus "normalen" BBS-Fahrten eurer Fahrer bzw. im Verhältnis zu hoch sind. Denn von diesen Einnahmen fließt nichts in die Rücklage, sie werden aber natürlich voll mitversteuert.


    Zudem hast du von Krediten gesprochen. Die stellen natürlich eine zusätzliche Belastung dar.


    Weitere Stellschrauben sind:

    - Größe des Fuhrparks (Anschaffungs- und Wartungskosten)

    - Kartenlizenzen

    - Lohnabgabe

    - Versicherungen


    Das alles ist im Verhältnis zur Größe des Betriebes (Anzahl der Fahrer) und der Aktivität zu sehen.


    Beispiel:

    Ein Betrieb mit 10 Fahrern, wo jeder 5 Touren im Monat fährt, sollte sich nicht unbedingt einen großen Fuhrpark leisten und die beliebtesten (= teuersten) Karten haben. Wie das bei euch ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Viele machen das aber falsch bzw. denken nicht drüber nach.


    Die Einnahmen aus Fahrten sind in diesem Beispiel nicht besonders hoch:

    Bei - sagen wir mal - durchschnittlich 2.000€ (das ist schon hochgegriffen!) pro Fahrt sind das 100.000€. Bei einer Lohnabgabe von 40% bekommt der Betrieb davon 40.000€. Davon wiederum geht 50% in die Rücklage, also 20.000€.


    Von den übrigen 20.000€ müssen Busse repariert, gewartet und getankt werden, Kartenlizenzen und Versicherung bezahlt werden (Eine Kartenlizenz für ALU, BRT, Ruhrgebiet oder HafenCity kostet aber schnell mal über 20.000€!). Falls der Betrieb einen Bus kauft muss der auch davon bezahlt werden. Und zuletzt müssen auch Kreditzinsen davon bezahlt werden bzw. Kredite getilgt werden. Da bleibt im Prinzip nichts (oder noch weniger als nichts!) übrig. Vielleicht vermittelt dieses Beispiel ein Gefühl dafür, wie man monatlich kalkulieren muss.


    Das wäre alles noch nicht so dramatisch, weil sich in diesem Beispiel die Einnahmen und Ausgaben noch annähernd die Waage halten. Kommt jetzt aber eine Spende dazu oder die Einnahmen einer erfolgreichen Leitstellenfahrt, wachsen die Einnahmen deutlich an, und damit der zu zahlende Steuerbetrag. Die Rücklage wächst aber nicht, denn von diesen Einnahmen fließt nichts in die Rücklage. So wird die Rücklage nicht ausreichen und es kommt zur Nachzahlung.

    Es kann ruhig "zuviel" reinkommen, allerdings durch abgeschlossene Fahrten, nicht durch Spenden!


    Es ist immer wieder dieser Punkt, den viele nicht beachten:

    Von den Einnahmen durch Fahrten wird ein Teil in die Rücklage gelegt, wovon am Ende die Steuern bezahlt werden. Von allen anderen Einnahmen (Spenden, Busverkäufe) geht nichts in die Rücklage. Wenn also ein Großteil der Einnahmen aus Spenden kommt, wird die Rücklage nicht ausreichen, um die Steuern zu bezahlen. Dann kommt es eben zur Nachzahlung.

    I don't know exactly but you have some days to make your tax return. When you don't do it yourself, the "tax authority" will then make an estimate and collect taxes.

    I don't know if there is a penalty fee in that case.

    You have to file your tax return at the beginning of a new month. You can find the button for this on your company's finance page.


    You can find sales and expenses in the statistics (select period "month").

    It is also important how high your tax reserves are, because this is what ultimately pays your taxes.

    An den von dir gezeigten Tagen sind zu den Zeiten jeweils schon zwei Leitstellen gebucht.


    Freitag


    Samstag


    Sonntag


    Mehr als zwei Leitstellen (Youtuber ausgenommen) zur gleichen Zeit kann es nicht geben, das ist schon sehr lange (bzw. immer?) so. Mitunter ist zwischendurch mal eine Stunde, wo nur eine Leitstelle stattfindet, aber da man immer mindestens 2 Stunden buchen muss, passt dort dann eben keine weitere Buchung hinein.


    Die Zeiten morgens und vormittags werden erst kurzfristig freigeschaltet. Auch das ist schon sehr lange (bzw. immer?) so.

    Natürlich wäre es sinnvoll für den Leitstellenleiter, zu wissen wo die Fahrer langfahren, die Linien lang führen. Aber bei so vielen Linienerweiterungen ist das schlicht nicht möglich. Nicht jeder hat alles installiert (dafür gibts so viele Gründe... gehört hier aber nicht hin).


    Dafür gibts den Funk. Man fragt den Fahrer, welches seine nächsten 3-4 Haltestellen sind, guckt dann kurz auf die Karte wo diese sind (Ortstkenntnis = Mapkenntnis; sollte natürlich beim Leitstellenleiter schon vorhanden sein ;)), und dann schickt man Einsatzkräfte und Kontrolleure.


    Die rote Linie ist nur als zusätzliche Hilfe gedacht. Generelle Mapkenntnis ist wichtiger.


    Außerdem:

    Die rote Linie hilft auch nicht unbedingt bei Schnell-/Expressbussen, die nicht überall halten. Auch das erkennt man nicht, sondern muss es wissen... oder eben beim Fahrer erfragen.


    Was nützt da die Kommunikation, wenn LST das nicht erkennt das man dort an dieser hst gesetzt hat beim Fahrer aber keine ankommen? Das ist dan kein LST fehler

    Eine Möglichkeit (neben denen, die Uli beschrieben hat) ist auch, dass es mehrere bzw. nicht eindeutige Haltestellensymbole auf der Leitstellenkarte für die betreffende Haltestelle gibt . Das ist aber ein Problem, was theoretisch nur die Map-Ersteller lösen können. Ein Beispiel dafür ist die Haltestelle "U Kürfürstendamm" auf X10 bzw. BRT Berlin. Dort gibt es mehrere H-Symbole auf der Karte mit ähnlichen, aber unterschiedlichen Bezeichnungen. In Fahrtrichtung Uhlandstraße muss man das eine Symbol wählen, in Fahrtrichtung Zoo ein anderes, und für M19/M29 Richtuing Wittenbergplatz wieder ein anderes.

    Du kannst in deinem Antivirenprogramm eine Ausnahme einrichten für die OMSISchnittstelle.exe.

    Wie genau das geht, sollte dein Antivirenprogramm dir eigentlich selbst erklären.

    Das ist die OMSI-Logfile. Bei Problemen mit dem LSS, dem BBS usw. wird vermutlich eher die Logfile des BBS benötigt.

    Die findest du hier: ...\OMSI 2\Busbetrieb-Simulator\log.txt


    Aber nochmal:

    Wenn du das Linienpack selber nicht installiert hast, kannst du (als Leitstellenleiter) auf der Karte keine roten Linien sehen bei Fahrern, die eine Linie aus dem Linienpack fahren. Da wird auch in den logfiles nichts stehen. Entweder du installierst das Linienpack, oder du musst bei diesen Fahrern auf die rote Linie verzichten!

    Der monatliche Umsatz legt zunächst mal deinen Steuersatz (%) fest. Das wirst du bei der Eingabe der Steuererklärung sehen.


    Der zu versteuernde Umsatz ergibt sich aus dem monatlichen Umsatz abzüglich der Hälfte der Monatsausgaben. Auf den zu versteuernden Umsatz zahlst du dann XY% Steuern. Diese wiederum werden aus deinen Rücklagen bezahlt. Sind die Rücklagen zu niedrig, musst du nachzahlen. Sind die Rücklagen zu hoch, bekommst du den Rest zurückerstattet. Die Höhe der Rücklagen kannst du in der Steuerverwaltung einstellen (Schieberegler).

    Da macht sich jemand mal Gedanken, hat eine Idee, um das Spiel voran zu bringen. Und dann kommt als Antwort von "oberster" Stelle sowas. :rolleyes:


    Sorry [PeDePe] Daniel T. , aber das war mal ein gutes Beispiel, wie man auf Feedback garnicht eingeht und am Thema vorbei redet und sich womöglich auch noch etwas lustig macht darüber. Sollte eigentlich von "offizieller" Seite nicht sein. Da stellt sich mir manchmal die Frage, ob Feedback überhaupt noch wirklich erwünscht ist!?


    Eine Sache sollte auch klar sein: Der Langzeitspielspaß (der eigentlich im Sinne von PeDePe sein sollte) nimmt irgendwann ab, wenn man alles erreicht hat (z.B. Rang 30). Eine Weiterentwicklung, neue Ideen, wären da sicherlich im Interesse vieler.


    Zum Thema:

    Die Idee der Auswahloption, was mit den EInnahmen bei privat organisierten Leitstellen passieren soll, finde ich super.

    Die Umwandlung in LP sehe ich etwas differenzierter. Einerseits wäre das sicherlich eine schöne Sache, andererseits könnte das auch zur Folge haben, dass es noch mehr Leitstellen mit noch weniger Fahrern gibt. Der Anreiz selber bei Leitstellen mitzufahren ist dann vielleicht nicht mehr so hoch.

    Wenn ich Betjal richtig verstehe, war seine Idee folgende:


    Eine bereits von einem Spieler begonnene Reparatur (die sehr lange dauert), wird von einem anderen Spieler (mit höherer Fortbildung) nachträglich beschleunigt.

    Die EPs bekommt nur der, der die Reparatur begonnen hat.


    An sich keine schlechte Idee. Ob das umsetzbar ist, weiß ich nicht.


    Mit den Werkstattrechten hat das aber nichts zu tun. Damit wird nur geregelt, wer reparieren/warten darf und wer nicht.

    Ein in Reparatur befindlicher Bus ist ja einfach nur "nicht verfügbar", egal was für Rechte man gerade hat.

    Ja, mit dieser API kann man das möglicherweise umsetzen. Dafür braucht man aber Programmierkenntnisse! Und ich wage mal zu bezweifeln, dass viele OMSI-Spieler die haben.


    Betjal hatte, glaube ich, sowas nicht im Sinn, sondern eher etwas in Richtung einer Statistik, die man (bzw. berechtigte Personen, z.B. Betriebsinhaber) sich ingame am Computer anschauen können.


    Und deshalb halte ich das Label "Umgesetzt" hier für grob falsch!