Verbesserungsvorschlag Steuern

  • also wenn es so ist gibs auch mal gute vorschlage für die firmen und nicht immer nur so Beleidigung entfernt wer braucht ein fahrad auf dem betriebshof oder stromkosten heizkosten am besten auch noch leute was ware denn wenn der steuer satz mal runter geht und die Differenz von umsatz und ausgaben nur versauert werden muss also


    Beispiel. umsatz 500000 euro

    Ausgaben 450000euro

    Versteuerter umsatz. 50000 euro

    Mit 20 prozent versteuert nur noch

    Das war mal eine idee ne darauf kommt keiner alle schreien rum sie wollen was neues aber dann kümmert euch doch erst um die sachen die noch im bbs jetzt gemacht werden mussen. Mfg

  • Soweit ich es in Erinnerung hatte wurde schon die Sätze runtergesetzt. Sprich Erleichterung für Firmen. Und nur weil du die anderen Ideen aus deiner Sicht scheiße findest, muss es nicht heißen das deine Idee besser ist. Also wenn es jetzt noch leichter wird und nun alles in den Arsch geschoben bekommt, dann ist der wirtschaftliche Teil für Arsch. Wie schon erwähnt, dann können aus denn BBS ein Bibis Beauty Simulator machen. Wo jeder es leicht hat und alles schön und toll ist.

  • Beleidigung entfernt wo würde das denn erleichtert wir zahlen immer noch die steuern wie am anfang wo es denn bbs gab willst mich auf denn arm nehmen und heul hier mal nicht rum die anderen machen so unsinige vorschlage wofür brauch ich ein fahrad auf dem betriebshof oder strom kosten

  • 1. Ich heul net rum.

    2. Stromkosten wäre was interessantes.

    3. Und immer noch ich dachte das die steuertabelle erleichtert wurde.

    4. Ich bin nicht dein alter. So kannst du mit deinem Vater oder Kollegen reden. Und davon bin ich zum Glück beides nicht. Und auf den Arm nehmen erst recht nicht.

  • Servus zusammen

    Der Zelleb hat natürlich recht ;)
    Die gesamten Steuertarife wurden einmal angepasst (reduziert). Fragt mich bitte nicht wann genau und wie stark die Tarife damals gesenkt wurden. Vielleicht hat noch ein Finanzminister eines Betriebes die genauen Tabellen.

    Eigentlich sollten das alle regelmässigen BBS-Spieler wissen, denn es wurde damals von PeDePe kommuniziert.


    Gruss

    Cyrill

  • Guude allerseits,


    hierbei muss ich Sascha ohne Widerworte auch zustimmen.


    Es heißt ja nicht, dass die Wirtschaft ein Wunschkonzert ist, wo jeder alles einfach bestimmen kann.


    Um ein Betrieb leiten zu können, bedarf es unter anderem an Umgang mit wirtschaftlichen Finanzen.

    Diese Funktion kann man auch als Stütze für sein zukünftiges Leben nehmen, um mit Geld verantwortungsbewusst umzugehen.

    Im echten Leben wird dir auch nicht alles geschenkt. So musst du auch auf deinen finanziellen Stand achten und dafür sorgen, dass noch ausreichend vorhanden ist.

    Wie auch: Wann werden bitte Steuern gesenkt? Ich höre immer nur was von Steuererhöhungen.


    Und Philipp,


    wenn du dich schon so toll und imposant aufführen möchtest, dann wende doch gefälligst einen zumindest relativ neutralen sachlichen Ton an.

    Wir sind hier zum Diskutieren da und nicht zum Pöbeln.

    Außerdem: Wenn dir bestimmten Diskussionen bzw. Vorschläge missfallen, dann kannst du dort in einem vernünftigen Ton mitreden.

    Ich weiß zwar nicht, was du für Kosten für deinen eigenen Haushalt, wenn überhaupt vorhanden, hast, aber Stromkosten solltest du schon haben.

    Es sei denn, du sparst und bist z.B. lieber im Dunkeln, das weiß ich natürlich nicht.


    Gruß

    Victor S. K.

    Mit freundlichen Grüßen

    M. P. Hilzinger, Betriebsinhaber vom Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

    ————————————————————————————————————————

    Ihr Partner für den Omnibusverkehr...

    ...Ihr Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

  • Guten Abend


    Das deine Kosten so extrem hoch sind bzw du Steuern nach zahlen musst, liegt vlt daran das du dein Geld vom BBS auf das Konto der Firma vlt tust.

    evtl wegen Kredit abzahlen oder für eine Map Bzw Busse.


    Dann ist man selbst schuld dran, weil man weiß genau das was man sich vom sein Eigenen Konto zur Firma überweist geht das ganze auf den Umsatz drauf.

    am Ende kein Wunder wenn dann ab und an welche weinen weil sie nach zahlen müssen und das Geld nicht haben, weil sie nicht überlegen was ist wichtiger bzw wie mach ich dies und das besser.


    Evtl lass die Firma sein, und sei nur Fahrer dann hast du das Problem mit den Steuern nicht mehr. Und wieso sollte man die senken, es kriegen 90% ok sagen wir 95% :) aller Firmen am Ende des Moants ihre Steuern hin, und jeder hat mal ein Monat wo es kacke läuft und nach zahlen muss bzw mal was wieder kriegt.

    Aber diese Firmeninhaber denken logisch nach und überlegen wie sie sich was holen und ob es sinnvoll ist.
    Eine Firma die kauft und Kauft und sich Geld hin und her schickt ja sry fällt auch mal auf die Nase damit. Selbst Schuld dann aber.


    Schönes Wochenende.

    Mit freundlichen Grüßen

    René :)

  • Ich möchte mich diesem hier anschließen....

    Eine Steuersenkung gab es erst vor einiger Zeit, eine weitere ist erstmal nicht geplant.

    Den Stromkostenpunkt werde ich entsprechend weiterleiten...

  • ahja das muss er sagen weil er pedepe ist 😂😂aber ist schon ok so wie das spiel momentan von denn steuern ist. Ist es einfach nur unrealistisch aber ist ok das geld was wir an steuern zahlen geht ja wieso in pedepes eigene firmen deswegen ist keine senkung möglich weil die betriebe dann pleite waren

  • ahja das muss er sagen weil er pedepe ist 😂😂aber ist schon ok so wie das spiel momentan von denn steuern ist. Ist es einfach nur unrealistisch aber ist ok das geld was wir an steuern zahlen geht ja wieso in pedepes eigene firmen deswegen ist keine senkung möglich weil die betriebe dann pleite waren

    In bin nich PeDePe nur so nebenbei, kannst dir hier aber gerne mein Stellenprofil genauer anschauen.

    PeDePe GbR sucht: Community-Sprecher_innen (w/m/d)

  • Die Steuern wurden einmal erleichtert als ich mich darüber mal beschwert habe dass die etwas zu stramm sind und es mir als Betriebsinhaber schwer fällt noch wirtschaftlich zu arbeiten. Daraufhin gab es eine Ellen lange Diskussion bei dem auch andere Dinge besprochen wurden. Fazit war, das PeDePe auf den Vorschlag einging und die Staffelung der Steuern stark angepasst hat.

    Schau einfach mal in die Steuererklärung bei wie viel Umsatz welche Steuer fällig wird.

    Kleiner Tipp: Umsatz machst du auch, wenn du privates Vermögen in den Betrieb pumpst. Das heißt das davon neben der Steuer bei der Überweisung zusätzlich dann die Steuer am Ende des Monats abgeht. Von diesem Geld wird aber nichts in deine Rücklage gepackt, wodurch man selbst ein Auge darauf haben muss. Bedeutet du überweist 100.000€ in den Betrieb, davon gehen 16% ab. Das heißt im Betrieb landen nur noch 84.000€. Nun hast du einen Umsatz von meinetwegen 200.000€ und somit eine Steuer von 50%, das heißt dir werden von den 84.000€ erneut 42.000€ abgezogen. Am Ende sind von den 100.000€ also lediglich 42.000€ übrig. Wenn du nun natürlich nicht aufpasst und diesen Wert vor Augen hast und dir dann für meinetwegen 100.000€ Sachen kaufst, dann hast du am Ende des Monats ein Problem. Denn dir wird Geld fehlen.

    Du hast mal irgendwo geschrieben dass du einen Busbetrieb im realen Leben leitest. Dann hast du dich ja zumindest schon mal mit dem Steuerrecht auseinandergesetzt. Dann dürftest du auch wissen dass die wirtschaftliche Situation im Omsi bzw. im BBS doch um einiges entspannter ist. Wer sich schon mal mit Betriebswirtschaft auseinandergesetzt hat, muss viel mehr Dinge bedenken als nun vielleicht die Steuer. Klar, 50% Steuer mögen übertrieben sein. Der Punkt ist aber auch dass du als Betrieb keine Gehälter zahlst, keine Krankenversicherung, keine Energie Kosten und auch die Grundsteuer entfällt hier gänzlich.

    Wenn du es also realistisch haben willst, dann zieh dich besser wärmer an, denn im realen Leben ist das alles nicht ganz so einfach wie du es dir hier scheinbar zusammen schusterst.

    Wenn deine Angaben stimmen, dann frage ich mich wie du mit dieser Einstellung einen echten Betrieb leiten kannst. Denn wenn du das hier unwirtschaftlich findest, dann hättest du im echten Leben längst eine Pleite verursacht.

    Also nehme es mir nicht übel. Aber ich glaube du flunkerst ein wenig was deine Tätigkeit im realen Leben betrifft.

    Tobias Münster
    (CEO, Nord Ost Verkehrsbetriebe)