[Verbesserungsvorschlag] "Geld an Betrieb senden" - Funktion deaktivieren

  • Hallo zusammen,


    ich wäre dafür, dass die Funktion, dass ein Mitarbeiter eines Betriebes kein Geld an den Betrieb senden kann. Auch nicht, wenn man selbst der Firmeninhaber ist.

    Der Grund: Eine wirtschaftlichere, sensibilsierte und fairere Herangehensweise zwischen den Betrieben.


    Ich habe bereits an unsere Mitarbeiter kommunziert, dass es untersagt ist, Geld an den Betrieb senden.


    Wenn ich Pedepe soweit richtig verstanden habe, sind sie im eigentlichen eher dagegen, dass neue Betriebe gegründet werden - zumindest wurde das häufig so kommuniziert und die neuen Updates zeigen es ja, dass auch die Betriebsgründungsvoraussetzungen nun deutlich nach oben geschraubt wurden. Vielleicht ist auch das eine Grund mehr, über diesen Vorschlag mal nachzudenken.


    Viele neue (sicher auch alteingesessene) Betriebsinhaber kommunizieren zwar voller Stolz, dass sie in einem Monat knapp eine Million Umsatz haben, dass ein dreiviertel diese "Umsätze" aber aus irgendwelchen Kontoeinzahlungen von sich selbst oder Mitarbeitern stammen, vergessen sie dann aber. Umso größer ist dann auch wieder das gebashe gegen die Software, wenn die Steuererklärung am Ende des Monats ansteht.


    Eine Wegnahme dieser Funktion, stellt den Fokus wieder ganz klar auf "gefahrene Umsätze" und so werden sich die Anzahl der Betriebe früher oder später schnell relativieren.

    Eigentlich das Ziel von Pedepe und nebenbei noch eine realistischere Herangehensweise.

  • Guten Abend, wenn ich auch meine Meinung äußern dürfte:


    Es existieren im realen Leben Unternehmen, die nur von Spenden überleben können. So etwas kann es auch beim BBS geben.

    [..] eine realistischere Herangehensweise.

    Dem möchte ich mal vehement widersprechen. Ich habe nun wirklich noch nicht gehört, dass es im echten Leben verboten wurde, Geld zu spenden.

    Des Weiteren habe ich auch noch nie gehört, dass ein Land versucht weniger Unternehmen zu haben.


    Wenn man sich hierbei auf das Spiel bezieht, wird vielen Spielern der Spielspaß genommen. Das aufgebaute Imperium wird niedergetrampelt durch Unternehmen, die an vorderster Front stehen möchten. -Hiermit wären wir auch schon wahrscheinlich am größten Punkt des Wollens dieser Umsetzung von dir angelangt.

    Du möchtest, dass kleinere Unternehmen insolvent gehen, womit weniger Betriebe vorhanden sein werden und du mehr aus der geringen Anzahl hervorstichst. Um mehr Mitarbeiter zu erhalten, um mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen, das ist das Einzige, was hinter diesem Wunsch steckt.


    Die Voraussetzungen zum Gründen eines Betriebes wurden außerdem nur auf Wunsch der Spieler durchgeführt.
    Voraussetzung zum Gründen sind hierbei die Schlagworte. Der Wunsch der Spielgemeinde vom BBS war, dass die Inhaber auch mal Ahnung über das Führen haben sollen und nicht, dass sie so gut wie täglich mehrere Stunden fahren sollen, damit der Betrieb noch am Laufen bleibt!


    Bei mir ist z.B. so, dass ich nur abends ein bis zwei Stunden im Regelfall fahren kann. Bei meinen zwei Mitarbeitern ist das ähnlich.

    Auf Dauer kann unser Betrieb nicht bestehen bleiben, wenn nur die Einnahmen aus den Fahrten dazukalkuliert werden dürfen.

    Nur mittels Spenden bleibt die AVV noch erhalten. Bei einer täglichen Rückzahlung an Krediten in Höhe von ca. 5000 € kann man sich das aber auch selbst denken. Dazu kommen natürlich noch Steuern, die Versicherung und vieles mehr.


    Egoismus, Unrealismus und Dreistigkeit. - Darum geht es dir hierbei. Das ist alles.


    Eine wirtschaftlichere, sensibilsierte und fairere Herangehensweise zwischen den Betrieben


    Wird immer für mehr Zusammenhalt geprangert und dann passiert eh wieder dasselbe.

    Die Spaltung der Gesellschaft. Wäre vielleicht doch wirklich besser, wenn jeder für sich alleine kämpft. Dann würden erst gar nicht solche und ähnliche Konflikte passieren


    Ein angenehmes Wochenende!

    Mit freundlichen Grüßen

    M. P. Hilzinger, Betriebsinhaber vom Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

    ————————————————————————————————————————

    Ihr Partner für den Omnibusverkehr...

    ...Ihr Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

    Edited once, last by Viktor A. Buschmann ().

  • Kann mich dem Vorredner nur anschließen. Das Feature sollte definitiv bleiben. Klar wenn ich einem Betrieb 1 Mio spende, sind andere dadurch benachteiligt, na und? Ist doch überall so :P


    Ich glaube dass liegt aber auch daran, dass uns das Feature genommen wurde, an private Leute Geld zu senden. Wenn ich jemanden wegen dem oder dem Geld geben möchte, muss ich erst in seinen Betrieb und es dann spenden.

  • Egoismus, Unrealismus und Dreistigkeit. - Darum geht es dir hierbei. Das ist alles.

    Das lasse ich einfach mal als absolute falsche Unterstellung stehen... :thumbdown: ;)


    Mit 5 Mitarbeitern würde ich unseren Betrieb nicht gerade als riesig bezeichnen und als "eingessenes" Unternehmen, wenn wir erst im März gegründet wurden, erst recht nicht. Auch wir sind ein relativ junges und kleines Unternehmen.


    Mir geht es ähnlich wie Dir:

    Neben dem Privatleben habe ich auch nur in den späten Abendstunden für 2-3 Stunden Zeit zu fahren. Am Wochenende auch mal länger. Aber auch wir fahren gewiss nicht rund um die Uhr. Und das wird auch anderen Betrieben nicht anders gehen. Ok, wir haben keine Kredite am laufen. Aber das soll ja auch nicht mit diesem Vorschlag gemeint sein.


    Dabei gilt es einfach eine Linie für alle Betriebe zu finden. Betriebe sollten alle ihre Umsätze durch Fahrten generieren und nicht durch Zahlungen. Dann würde es auch eine Dynamik an Betrieben geben. Betriebe (vor allem große) müssten zudem auch besser haushalten. Wenn dann kleinere Betriebe auch wirtschaftlich besser haushalten, wird sich früher oder später zeigen, welche Betriebe bestand haben und welche nicht.


    Sicher, natürlich würde ich mir weniger Konkurrenz wünschen, die ausschliesslich Umsätze durch tolle Einzahlungen generieren, aber wirklich nur diese. Denn "messen" möchte ich unser Unternehmen nur mit der Konkurrenz, die auch Ahnung vom Leiten eines Betriebes haben.

  • Jetzt werde ich mal was dazu schreiben.

    Wir haben alle klein Angefangen nicht nur Ihr!

    Wenn alle meinen, alle einen Eigenen Betrieb haben zu müssen, dann isses persönliches Pech.

    Klar möchte man Chef spielen, aber dann muss man auch die Verantwortung tragen für den Betrieb.

    Langsam hab ich das Gefühl, dass die bösen großen Betriebe, die kleinen Kaputt machen. Was nicht stimmt.

    Es ist also Fair die harte Arbeit der " achso großen Betriebe" wie ihr sie nennt, nachteile in die Schuhe zu schieben?


    Leute wieso, machen wir nicht aus den Bus Betriebs Simulator ein Bibbis Beauty Simulator.

    Wo alles für jeden einfach gemacht wird. Die Ausrede, mit ich habe Arbeit sollte auch nicht zählen. Ich habe eine Arbeit die eine 12 Stunden Schicht mit sich bringt.

    Komm ich klar mit meinem Betrieb? Ja! Heule ich rum, weil ich, nenne es mal, von den kleineren Betrieben. langsam das Gefühl bekomme, die arbeit die ich in meinem Betrieb gesteckt habe, von den kleineren Betrieb, mit Füßen getreten wird, rum? Ja! Tu ich.


    Wieso muss jetzt jeder kleine Betrieb Vorteile haben? Sorry aber irgendwann sollte mal ne Grenze gesetzt werden. In letzter Zeit wurde soviel verändert. Wo kleine Betriebe meinten, die könnten dadurch Vorteile haben. Und was ist passiert, sie haben es bekommen und haben immer noch den Hals net voll.


    Leute ich habe 20% Lohnabgabe drin und 50% Reperatur Anteil. Wie kann es sein, das mein Betrieb, es locker schafft über die Runden zu kommen und das auch noch ohne Spenden. Ihr solltet alle mal lernen zu Wirtschaften.

    Und ja ihr könnt das als Rumheulen bezeichnen, das was ihr tut, ist nichts anderes. Da die anderen Betriebe, ja so böse sind.

    Edited once, last by Zelleb ().

  • Wenn alle meinen, alle einen Eigenen Betrieb haben zu müssen, dann isses persönliches Pech.

    Klar möchte man Chef spielen, aber dann muss man auch die Verantwortung tragen für den Betrieb.

    Leider ist dies schon seit Anfangszeiten vom BBS so...;( dass alle meinen, einen eigenen Betrieb zu haben...

  • Ihr solltet alle mal lernen zu Wirtschaften.

    Hallo Zelleb.


    Ich stimme deinem Beitrag voll zu. Ich kann das Rumgeheule von einigen Mitspielern nicht mehr lesen.

    Immer dieses, ich will dies und ich will das. Manchmal habe ich das Gefühl, mich im Kindergarten zu befinden.


    Wie ich schon einmal geschrieben habe, es ist möglich, klein anzufangen. Man muss nicht gleich sich die Hütte mit Bussen voll machen, man muss nicht gleich jede Karte haben. Alleine eine Startkapital von 150.000 € und einem kleinem Fuhrpark, 2-3 Karten reichen aus, damit man einen Betrieb erfolgreich führen kann. Kredite aufnehmen, ist absolut nicht notwendig. Ich habe es 2 mal getestet und es funktioniert.


    Man muß nur wirtschaften und rechnen können. Mehr braucht man nicht.

    Natürlich auch Geduld.

  • Hey cool..


    wie ich sehe, schwimmen wir alle auf einer Wellenlänge. :thumbup:

    Genau das soll auch dieser Vorschlag bezwecken. Das jeder der einen neuen Betrieb (und natürlich laufende Betriebe) ohne Zahlung des eigenen Spielerkontos den Betrieb am laufen hält und Betriebe, die es nicht auf die Reihe kriegen mit dem eingefahrenen Geld zu wirtschaften Insolvent gehen. Insolvenz ist meiner Meinung 1. entweder nur gewollt oder 2. auf Missmanagement des Inhabers zurückzuführen.


    Was glaubt ihr, wieviele Betriebe es nicht mehr geben würde, wenn es diese Funktion "Geld an den Betrieb senden" nicht mehr geben würde. Denkt mal drüber nach ;)

  • Wollt ihr jetzt noch weiter den Bestand von kleinen Betrieben verhindern? Was stimmt denn nicht mit der BBS-Community in den letzten Wochen? Ständig kackt hier jemand ins Forum mit irgendwelchen Linien oder Features, die scheiße sind oder nicht funktionieren. Ich stehe vollkommen auf der Seite von Viktor.


    Mittlerweile pisst mich das echt an, dass hier ständig jemand die Freiheiten des BBS versucht, einzuschränken. Wenn es euch nicht passt, dass es Leute gibt, die ihren kleinen Betrieb führen und führen wollen, dann verscheut euch selbst und nicht diejenigen. Die Extraschicht auf Ruhrgebiet wurde unter der Devise es gäbe zu viele Komplikationen zum vermehrten Male entfernt und das nur, weil jemand die Touren aufgrund der Chronodatei nicht fahren konnte. Zwei dämliche Zahlen zu ändern kann doch kein Problem darstellen. Ich hab mit der Linie nie Probleme gehabt, es wird nur so dargestellt.


    Und an die Leute, die jetzt endgültig den Verstand verloren haben und die quasi Spendenfunktion deaktiviert haben wollen - Soll der Realismusgrad vielleicht gleich wegfallen? Wir können auch gerne alle mit Fahrrädern rumfahren und eine Hüpfburg als Betriebsgelände nehmen! Viele Betriebe nutzen diese Funktion zum Beispiel für den Erwerb von Privatbussen, ein durchdachtes und ebenso sinnvolles System. Leute, ganz ehrlich: Nach 3 Jahren fällt euch ein, wie scheiße manche Features sind. Das macht absolut keinen Sinn. Ich will nicht zitieren jetzt, aber einige Aussagen zeigen für mich nur das Bild des Egozentrismus in der Führungsposition auf. Jeder stellt sich um seinen Betrieb und will mit dem Entfernen sämtlicher Features die anderen ausspielen. Außerdem, was juckt euch das Geld der Betriebe? Wenn die Werte Müll sind und somit die Bewertung sinkt, ist es vollkommen irrelevant, ob der Betrieb finanziell im fünfstelligen oder siebenstelligen Bereich liegt. Warum kommt ihr alle auch jetzt erst auf die Idee, alles schlecht zu machen? Es wird keiner zum Spielen gezwungen. Es kann doch nicht wahr sein, dass wir im Endeffekt mehr Features verlieren, als hinzubekommen, nur weil ihr alle rumheult. Dann soll PeDePe den BBS deaktivieren und aus dem Handel nehmen, dann seht zu, was ihr macht. Vielleicht ist dann mal Ruhe im Puff. Alter, echt. Bei den ganzen Threads in letzter Zeit kriege ich Blitzherpes. Wie kann man nur so undankbar und gleichzeitig egoistisch, unfair und anspruchsvoll sein?!

  • Curilion, danke, dass du auch etwas dazu sagst. Und ich bin wirklich sehr froh, wenn ich mal nicht als Einzelkämpfer auf die Bühne muss, danke.


    Aber weiter im Text:


    Wenn man möchte, dass weniger Betriebe existieren, dann heißt es im Umkehrschluss, dass man auch möchte, dass weniger Spieler existieren.

    BBS-Spieler sehen keinen Anreits mehr dafür einen eigenen Betrieb zu gründen, da alles unnötig schwieriger gemacht. Darauffolgend verlieren sie die Lust und fahren entsprechend auch nicht mehr in größeren Betrieben.

    [...] mehr Features verlieren,

    Genau, das passiert. Alles wird zensiert bzw. alles möchte zensiert werden. Wie die Menschheit sich heute entwickelt, ist einfach tragisch.


    Der Uni ( 1/ 2 ),


    Das lasse ich einfach mal als absolute falsche Unterstellung stehen...

    das soll keine Unterstellung sein, das sollen Fakten bzw. Tatsachen sein. Es ist so. Punkt.


    Du möchtest das strategische Wirtschaften von Spielern fördern, ohne realistische Mittel.

    Wie ich anfangs sagte, überleben teilweise Betriebe nur von Spenden. So möchtest du also auch, dass alle Betriebe, die nur dadurch bestehen bleiben können, auch Insolvenz anmelden müssen.

    Sicher, natürlich würde ich mir weniger Konkurrenz wünschen, die ausschliesslich Umsätze durch tolle Einzahlungen generieren, aber wirklich nur diese. Denn "messen" möchte ich unser Unternehmen nur mit der Konkurrenz, die auch Ahnung vom Leiten eines Betriebes haben.

    Wenn es dir vor allem nur um einen Wettbewerb geht, um der größte, tollste und beste zu sein, dann frage ich mich eben warum du es erst jetzt machst.

    Wie Curilion auch bereits mitteilte:

    Nach 3 Jahren fällt euch ein, wie scheiße manche Features sind. Das macht absolut keinen Sinn.


    Warum kommt ihr alle auch jetzt erst auf die Idee, alles schlecht zu machen?

    Warum erst jetzt?


    Zelleb / DocOMSI / Sascha oder wie auch immer,


    selbstverständlich bist du auf Seite des Erstellers der Diskussion.

    Ich war selbst einst ein Mitarbeiter deines „tollen, freundlichen und hilfsbereiten“ Unternehmen. Einige Mitarbeiter verlassen wahrscheinlich deinen Betrieb, um nun einen eigenen zu eröffnen. Folgend versuchst du die Mitarbeiter zu locken. Wie funktioniert's? -Richtig, weniger Betriebe, damit die Mitarbeiter der anderen Gesellschaften zu den größeren gelangen.

    Leute ich habe 20% Lohnabgabe drin und 50% Reperatur Anteil. Wie kann es sein, das mein Betrieb, es locker schafft über die Runden zu kommen und das auch noch ohne Spenden. Ihr solltet alle mal lernen zu Wirtschaften

    Das liegt hauptsächlich daran, dass dein Betrieb schon viel länger besteht und du mehr Mitarbeiter hast. Deine meisten Kredite und Rechnungen sind abbezahlt.

    Damit das eben so bleibt und du nicht Mitarbeiter durch Gründung eines eigenen Betriebes oder durch Anstellung an kleinen Unternehmen verlierst, förderst du die Meinung der Ausgangsdiskussion.

    Außerdem: Wieviel Euro Spenden erhälst du denn monatlich? Bestimmt nicht nichts.


    theBerner,


    Leider ist dies schon seit Anfangszeiten vom BBS so... ;( dass alle meinen, einen eigenen Betrieb zu haben...

    das ist auch gut so. Selbstständigkeit wird eigentlich gefördert und man selber trainiert sich auch gewisse Eigenschaften an. Man traut sich mehr den Mund aufzumachen. Man ist von niemandem mehr abhängig und kann selber entscheiden. Ich sehe hierbei keinerlei Nachteile.


    Peter (VBB),


    Man muß nur wirtschaften und rechnen können. Mehr braucht man nicht.

    Natürlich auch Geduld.

    Ein gewisser Teil davon mag zwar gut möglich sein, aber dann frage ich mich z.B. warum Großunternehmen wie Lufthansa auf einmal riesige Zuschüsse an Geld vom Staat erhalten müssen, damit sie nicht Pleite gehen? Oder willst du dem Unternehmen unterstellen, dass es nicht wirtschaften kann?

    Willst du überhaupt damit mitteilen, dass alle Unternehmen, die Spenden annehmen, nicht wirtschaften können?

    Nein, das ist nicht alles. Man muss z.B. in die Zukunft versuchen zu schauen, damit man weiß, was passieren muss, damit alles halbwegs reibungslos funktioniert.

    Wie z.B. schon Spendenaufrufe zu tätigen!


    Der Uni ( 2 / 2 ),


    du möchtest also anzweifeln, dass Personen, die Pleite gehen keinerlei Ahnung vom Führen eines Betriebes haben?

    Warum aber melden so viele Unternehmen momentan Insolvenz an? Wohl kaum, weil sie keine Ahnung hatten. Eher, weil das Geld fehlte. Es fehlten Spenden bzw. Mitarbeiter.

    Und hiermit sind wir wieder bei dir: Du möchtest neue Mitarbeiter anwerben, indem andere Gesellschaften von der Bildfläche verschwinden.

    Hauptsache man ist selber der größte, tollste und beste.


    Für unter anderem dem benötigst du auch immer ein bisschen mehr Geld auf dem Betriebskonto:

    ▸ wöchentliche Sonderzahlung auf deinen BBS-Account für jede einzelne Fahrt

    ▸ 3-fache Höhe an Sonderzahlungen an bundesweiten Feiertagen (egal ob disponiert oder spontan)


    Quelle: The Bus Company aus dem BBS


    Ich kann mich im Übrigen nur wiederholen:

    Wird immer für mehr Zusammenhalt geprangert und dann passiert eh wieder dasselbe.

    Die Spaltung der Gesellschaft. Wäre vielleicht doch wirklich besser, wenn jeder für sich alleine kämpft. Dann würden erst gar nicht solche und ähnliche Konflikte passieren

    Möchtest mehr Zusammenhalt, aber gleichzeitig die Spieler spalten. Da widerspricht sich ein gewisser Teil.


    Ein relativ angenehmes Wochenende noch allen.

    Mit freundlichen Grüßen

    M. P. Hilzinger, Betriebsinhaber vom Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

    ————————————————————————————————————————

    Ihr Partner für den Omnibusverkehr...

    ...Ihr Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

    Edited once, last by Viktor A. Buschmann ().

  • Guten Morgen Victor S.K.


    Ein gewisser Teil davon mag zwar gut möglich sein, aber dann frage ich mich z.B. warum Großunternehmen wie Lufthansa auf einmal riesige Zuschüsse an Geld vom Staat erhalten müssen, damit sie nicht Pleite gehen? Oder willst du dem Unternehmen unterstellen, dass es nicht wirtschaften kann?

    Willst du überhaupt damit mitteilen, dass alle Unternehmen, die Spenden annehmen, nicht wirtschaften können?

    Nein, das ist nicht alles. Man muss z.B. in die Zukunft versuchen zu schauen, damit man weiß, was passieren muss, damit alles halbwegs reibungslos funktioniert.

    Wie z.B. schon Spendenaufrufe zu tätigen!


    Ich glaube du vermischt jetzt etwas.


    BBS mit seinen positiven aber auch negativen Seiten ist EIN SPIEL !!!!!!!!


    PeDePe ist nicht die Bundesregierung, die eine wirklich vorhandene Corona-Krise bewältigen muss.


    Von mir aus Spendet doch und schubst Euer Geld hin und her wie Ihr wollt. Das ist und wird auch NIE mein Problem sein. Nur jammert dann nicht rum, das Ihr das hart erarbeitete Geld 2 mal versteuern müsst oder evtl am Monatsende durch die Einnahme, die NICHT in die Steuerrücklage eingerechnet wird, eine hohe Steuernachzahlung bekommt.


    Ich persönlich habe einen sehr kleinen Betrieb, den ich als Inhaber führe (ich bin noch in einer anderen Firma angestellt, in der ich der Finanzleiter bin, by the way). Da bin ich, obwohl öffentlich alleine. Wie in meinem Beitrag aufgeführt kennt jeder die Startvoraussetzungen.

    Lohnabgabe um erstmal Geld für die Firma zu verdienen: 90%. Dann aber stetig, wenn es die Finanzlage es zu lässt, monatlich senken

    Reparaturanteil: 75%


    Das wäre dann auch zu diesem Thema mein letzter Beitrag, denn ich bin von überzeugt, es wird eine Anfang ohne Ende sein.


    Ich wünsche Euch allen ein tolles Wochenende



    Im Anhang setze ich mal meine Excel Ausführung bei, damit man mal sehen kann, das das nicht nur ein dummes Geschnacke von mir ist (Stand 06.06.2020)


    Noch ein Nachtrag:


    BLEIBT DOCH EINFACH LOCKER, HABT DOCH EINFACH EIN BIßCHEN MEHR GEDULD UND FEINDET EUCH DOCH NICHT ALLE AN BEWAHRT DOCH UNTEREINANDER DIE HÖFLICHKEIT.

    ES GIBT DOCH WOHL ANDERE PROBLEME UND MAN KANN ALLES, ABER AUCH WIRKLICH ALLES, ZERREDEN


  • hi victor!


    du schaffst es wirklich leute wie mich die in der sache leidenschaftslos sind, auf die seite zu bekommen, die du nicht willst.


    nicht nur in diesem thread schießt du ständig mit unterstellungen gegen leute, die auch nur im geringsten gegen deine meinung sind.

    so macht man keine werbung für seinen standpunkt und zieht auch keine leute für seinen standpunkt auf seine seite.


    das einzige vernünftige argument habe ich bisher von curilion gelesen, nämlich das sich fahrer private busse kaufen können dadurch, wenn

    es die firmenpolitik zulässt.


    wieweit unnötige neiddebatten (die bösen grossen, die armen kleinen) führen,erleben wir ja auch in realität. man landet bei 15%.


    ich kenne 3 vermeintlich kleine firmen bei bbs, die hervorragend zurechtkommen. ohne spenden, ohne jemals einen kredit gebraucht

    zu haben. und die haben auch mehr als 3 karten und mehr als 10 busse.

    lufthansa hat auch nicht von anfang an 364 flugzeuge gehabt. und sicherlich nicht durch spenden krisen überlebt. wenn der staat oder

    wer auch immer beteiligungen kauft, sind das keine spenden.


    wie gesagt, ich bin leidenschaftslos in der frage und will dich keinesfalls angreifen. aber fang mal an vernünftig zu diskutieren ohne

    diejenigen, die nicht deiner meinung sind mit unterstellung oder was auch immer zu diffamieren.

    dann fahr doch lieber paar runden anstatt ellenlange texte zu schreiben mit neiddebatten usw. . oder argumentiere im vernünftigen ton und

    auf vernünftige weise. so kommt dann wenigstens geld rein und du brauchst keine spenden.


    lg

  • Oh Victor du hast die Weisheit gepachtet. Du weißt genau wie mein Betrieb ist. Nämlich nicht. Klar ich habe 44 Mitarbeiter. Aber davon nur fünf aktiv vielleicht 6-7. Und ja ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich ohne Spenden klarkomme . Ich meinen Mitarbeitern immer gesagt ,ich möchte keine spenden. Wenn du wirklich richtig Wirtschaften würdest bräuchtest du nicht abhängig zu sein. Und davon rede ich von Spenden anderer User. Der Spendenbutton eines Betriebes kann von mir aus drinne bleiben. Aber manche User würden bei Streitigkeiten das Geld wieder haben so denke ich. Aber wir alle wissen Spende ist Spende und dies hat man ja mit zu diesem Zeitpunkt gern getan. Also hat man kein Recht mehr auf Rückerstattung. Zudem muss ich meinen Vorrednern zustimmen. Du siehst gut und gerne gegen alle die nicht deiner Meinung sind, machst du gleich zu Buhmänner. Und ich bin ganz klar deiner gegen deiner Meinung. Und genau das ist der Punkt. Du sagtest mir oder wirfst mir vor, dass mein Betrieb ja schon etwas länger existiert. Und nur weil du oder kleinere Betriebe mit ihrem Wirtschaft nicht klarkommt machst du mehr und andere Betriebe die länger existieren ein Vorwurf. Was können wir dafür, dass wir richtig Wirtschaften ohne dass wir spenden benötigen. Von mir aus sollen es 300 Betriebe werden oder sonst was, aber die sollen die großen Betriebe in Ruhe lassen. Weil die großen Betriebe ja die Bösen sind. Wir haben ja nie klein angefangen. Wir haben halt auch richtig gewirtschaftet, deswegen bestehen die großen Betriebe ja so lange. Noch mal von mir aus kann dieser Spenden button bleiben. Aber es ist schon schade, dass man von seinem Mitarbeitern, so abhängig macht. Wie wäre es die nötigsten Karten und nicht gleich immer zehn neue Busse zu kaufen. Wenn die sich eine Karte wünschen oder ein Bus dann musst du den sagen, war etwas für den Betrieb Geld ein und dann können wir noch mal gerne darüber reden. Was ist daran so schwer. Wer dafür kein Verständnis hat, hat Pech gehabt. Also noch mal wenn jeder meint ein Betrieb zu öffnen kann er dies auch gerne tun. Jeder Mensch ist frei mit seinen Entscheidungen. Aber diese kleinen Betriebe sollen die großen Betriebe deshalb kein Vorwurf machen. Ich habe damit ein Problem dass dies zu einem richtigen casual Simulator wird.

    Edited 2 times, last by Zelleb ().

  • Meine Meinung: Die Funktion an sich sollte erhalten bleiben.


    Ein Grund dafür wurde schon genannt: Spieler, die einen Privatbus haben möchten, können ihn damit einfach "bezahlen".


    Darüber hinaus kann jeder Betrieb das doch handhaben, wie er es möchte. Wenn ich als Betriebsinhaber keine Spenden möchte, kann ich das meinen Fahrern mitteilen. Wenn ich als Betriebinhaber (aus welchen Gründen auch immer) auf Spenden angewiesen bin (ob zeitlich begrenzt oder nicht, ob als "privates Darlehen" oder als Geschenk), dann habe ich die Funktion.


    Ansonsten fasse ich aus dieser Diskussion mal ein paar Punkte zusammen:


    Es gibt kleine Betriebe und es große Betriebe.

    -> Richtig, wie in der Realität.


    Es gibt Betriebe, die gut wirtschaften und die ohne externe Hilfe (Spenden, Kredite, usw.) auskommen, andere Betriebe wiederum nicht.

    -> Richtig, wie in der Realität.


    Große Betriebe haben auch mal klein angefangen.

    -> Richtig, wie in der Realität.


    Heute sind die Bedingungen für Betriebe andere, als damals (als die heute großen Unternehmen angefangen haben).

    -> Richtig, wie in der Realität.


    Die Hürden, ein eigenes Unternehmen zu gründen, sind hoch.

    -> Richtig, wie in der Realität. Leider kann man die Realität in einem Spiel nicht 1:1 abbilden, es muss etwas vereinfacht umgesetzt werden (hier mit den zwei wesentlichen Aspekten "Rang" und "Startkapital".


    Jeder (der die Startbedingungen erfüllt) kann es versuchen, aber nicht jeder wird es schaffen, ein eigenes Unternehmen zu gründen und zu führen.

    -> Richtig, wie in der Realität.


    Ich stelle fest: Wir sind - was die diskutierten Sachverhalte angeht - mit diesem Spiel schon relativ nah an der Realität. Und das wollen doch die meisten. Im Rahmen der Möglichkeiten ist die Umsetzung schon wirklich gut. Was Spieler/Betriebe aus den Möglichkeiten machen, liegt weitestgehend in ihrer Hand (wie in der Realität).


    Vergleiche zwischen BBS-Spenden und Krediten, Beteiligungen usw. wie aktuell bei der Lufthansa, verbieten sich meiner Ansicht nach völlig.

    Zum einen sind Spenden und Kredite zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe. Zum anderen ist die aktuelle weltweite und durch die Pandemie bedingte Krise eine Situation, die mit nichts vergleichbar ist, und die ich (zumindest persönlich) nicht in einem solchen Spiel (Freizeitvergnügen!) in dieser Form abgebildet haben möchte.


    Abschliessend noch eins:

    Es handelt sich hier um ein Spiel, um unser Freizeitvergnügen! Deshalb (aber nicht nur deshalb) respektiert doch bitte gegensätzliche Meinungen. Andere bzw. andere Meinungen als "dreist" oder "egoistisch" zu bezeichnen, ist kein Fakt, sondern höchstens noch ebenfalls eine Meinung. Eine sachliche Diskussion und ein gesundes Maß an "Über-den-eigenen-Tellerrand-hinausschauen" bringt uns alle (und vielleicht auch das Spiel) wesentlich weiter.

  • sei froh dass ich diesen Teil überlesen habe. Was versprichst du dir davon meine Namen zu nennen. Hoffst du dass ich dadurch einen Ruf zu verlieren habe. Hoffst du, dass du dadurch kommen meine Mitarbeiter zu dir ziehst oder was. Hoffst du mich dadurch in einem schlechtes Bild zu rücken. Mir selbst ist es egal, was andere von mir denken. Das sei dir schon mal gesagt Sascha. Ich fühle mich aber einerseits geschmeichelt, dass Leute zu mir kommen Geld einfahren, um dann einen eigenen Betrieb zu eröffnen. Ich sehe da drinne für mich ein Vorteil. Vielleicht sehen sie dadurch wie ein wie man ein Betrieb leitet oder wollen dadurch gerade, einen Betrieb eröffnen. Und noch mal ich brauche bzw mein Betrieb braucht kein Geld von anderen. Und wenn du mit deinem Neid nicht klar kommst lass es nicht an uns aus und vor allem nicht an mir. Ich habe Leute die mich persönlich kennen und dann mache ich mir keine Sorgen. Ich habe sie hinter mir stehen. Und wir beide Viktor oder Sascha oder Viktor SK oder wie auch immer wir beide haben noch keinen Kaffee zusammen getrunken. Ob dieser Text jetzt andere, von mir in noch abgeschreckter sind als schon vorher. Ist dann auch nicht mein Problem, denn das ist die Meinung der anderen. Aber lass in Zukunft meinen Betrieb oder mich als Person da raus.

    Edit: Wenn du ein Problem mit mir hast kläre das mit mir Privat.

    Edited 2 times, last by Zelleb ().

  • So, da haben wir den nächsten verständnislosen Spieler! Erstens mal, wenn du leidenschaftslos bist, dann spiel doch einfach im Singleplayer und kümmere dich weder um die Problematiken, noch um die sinnbefreiten Forderungen für den Multiplayer. Zudem zeigt mir deine Aussage, dass mein Argument bezüglich Privatbusse das einzig gute sei, dass du selbst nicht mit dem Sinngehalt von Features zurechtkommst. Es ist doch nicht wahr, dass drei Jahre später hier ständig irgendein dahergelaufener Spieler meint, sich auszuheulen und Entfernungen von Features zu beantragen, die seit Anfang an existent sind! Ich habe es bereits geschrieben -Wem es nicht passt, der sollte ganz einfach den BBS verlassen. Jeder, der hier nach so langer Existenzzeit des BBS anfängt, über sämtliches rumzuheulen, hat doch echt zu viel Flugkopfball gegen die Bettkante gespielt. Jetzt reißt euch mal alle am Riemen und gebt euch mit dem ab, was ihr habt und versucht nicht, das Existieren von kleinen Betrieben einzuschränken und eure Firma in den Vordergrund zu stellen. Es wirkt bei jedem immer mehr so, als ginge es nur um das eigene Firmenimage. Dann sucht man sich Features, die im eigenen Interesse nicht genutzt werden (Es zwingt ja auch keiner dazu!) und versucht die rauszukicken, weil man der Meinung ist, selbst an die Spitze zu gelangen oder was ist da die Intention?! Jede Firma hat ihre eigene Finanzpolitik und Ansichten bezüglich dessen. Lasst es so stehen, zieht euer Ding durch und hört auf, hier alle zwei Tage ins Forum zu kacken, weil eure Betriebe die besten sein müssen. Euch zwingt weder jemand zum spielen, noch zur Nutzung der gegebenen Features.

  • So, da haben wir den nächsten verständnislosen Spieler! Erstens mal, wenn du leidenschaftslos bist, dann spiel doch einfach im Singleplayer und kümmere dich weder um die Problematiken, noch um die sinnbefreiten Forderungen für den Multiplayer. Zudem zeigt mir deine Aussage, dass mein Argument bezüglich Privatbusse das einzig gute sei, dass du selbst nicht mit dem Sinngehalt von Features zurechtkommst. Es ist doch nicht wahr, dass drei Jahre später hier ständig irgendein dahergelaufener Spieler meint, sich auszuheulen und Entfernungen von Features zu beantragen, die seit Anfang an existent sind! Ich habe es bereits geschrieben -Wem es nicht passt, der sollte ganz einfach den BBS verlassen. Jeder, der hier nach so langer Existenzzeit des BBS anfängt, über sämtliches rumzuheulen, hat doch echt zu viel Flugkopfball gegen die Bettkante gespielt. Jetzt reißt euch mal alle am Riemen und gebt euch mit dem ab, was ihr habt und versucht nicht, das Existieren von kleinen Betrieben einzuschränken und eure Firma in den Vordergrund zu stellen. Es wirkt bei jedem immer mehr so, als ginge es nur um das eigene Firmenimage. Dann sucht man sich Features, die im eigenen Interesse nicht genutzt werden (Es zwingt ja auch keiner dazu!) und versucht die rauszukicken, weil man der Meinung ist, selbst an die Spitze zu gelangen oder was ist da die Intention?! Jede Firma hat ihre eigene Finanzpolitik und Ansichten bezüglich dessen. Lasst es so stehen, zieht euer Ding durch und hört auf, hier alle zwei Tage ins Forum zu kacken, weil eure Betriebe die besten sein müssen. Euch zwingt weder jemand zum spielen, noch zur Nutzung der gegebenen Features.


    aha, versändnislosen spieler :-)))


    na gut, wenn du meinst.


    das leidenschaftslos bezieht sich auf diese spezielle angelegenheit. wie kommst du darauf was anderes daraus zu deuten. hmmm.


    ich bin schon lange lange lange bbs-spieler und auch sehr sehr lange im multi. daher glaub ich nicht ein dahergelaufener spieler zu sein.


    lesen, verstehen, anständig reagieren - wenn man denn möchte.


    :-))))

  • Huhu,


    also ich finde die Diskussion ja hier schon irgendwie spannend und auch unterhaltsam.


    Erstmal möchte ich einen kleinen Absatz zum Verhalten hier schreiben...

    Ich finde fast gar keine Worte dazu, wie hier untereinander umgegangen wird. Wir befinden uns hier im Themenbereich "Feedback" (also auch Verbesserungsvorschläge) und es gibt zu jedem Thema pro und contra, aber wie hier dann kommuniziert wird (u.a. auch Personen mit Firmenlogo, wo man dann auch nochmal einiges mit verbindet).

    So, da haben wir den nächsten verständnislosen Spieler!

    Egoismus, Unrealismus und Dreistigkeit.

    Und an die Leute, die jetzt endgültig den Verstand verloren haben

    Ständig kackt hier jemand ins Forum mit irgendwelchen Linien oder Features, die scheiße sind oder nicht funktionieren.


    Ich werde im Laufe meines Beitrags auch noch weitere Zitate hier einfügen, die genauso beleidigend und auch haltlos sind.

    Aber mal ganz im Ernst, abgesehen davon, dass ich nicht verstehe wieso hier kein Supporter eingreift, verstehe ich diese ganze Anfeindung nicht - wieso nicht ganz normal austauschen und Argumente einwerfen. Die Spieler, Entwickler etc. zeigen dann anhand der Reaktion (Reaktionsfunktion / Abschließender Beitrag / ... ), was sie davon halten und wie das Thema behandelt wird und dann ist gut...


    Jeder darf ( denke und hoffe ich ) Vorschläge zur Weiterentwicklung einreichen und hat dann auch das Rechte nicht solche schon mit Hass versehenen Antworten zu bekommen, sondern konstruktive und durchdachte Antworten.


    Alles wird zensiert bzw. alles möchte zensiert werden. Wie die Menschheit sich heute entwickelt, ist einfach tragisch.

    Diesen Vergleich halte ich für zu weit hergeholt und schlecht eingeworfen. Mit Zensur hat diese Diskussion bzw. eine Entfernung eines Features bzw. die Entwicklung eines Spiels in diesem Kontext hier, wenig zu tun.



    sinnbefreiten Forderungen für den Multiplayer

    Es sind auch keine Forderungen, sondern Vorschläge.


    Ich habe es bereits geschrieben -Wem es nicht passt, der sollte ganz einfach den BBS verlassen.

    Es ist doch nicht wahr, dass drei Jahre später hier ständig irgendein dahergelaufener Spieler meint, sich auszuheulen und Entfernungen von Features zu beantragen

    Das klingt fast schon so, als würdest du dich hier über andere stellen und viel wichtiger sein. Selbst wenn du irgendwo in irgendeiner Rangliste an erster Stelle stehst, bist du nicht besser wie jeder andere "dahergelaufene Spieler". Nur weil jemand einen Vorschlag hat, der auch bei einigen gut ankommt, hat man auch nicht das Recht die Leute aufzufordern, den BBS zu verlassen. Und noch immer ist es ein Vorschlag und kein Antrag oder eine Forderung.


    Jeder, der hier nach so langer Existenzzeit des BBS anfängt, über sämtliches rumzuheulen, hat doch echt zu viel Flugkopfball gegen die Bettkante gespielt

    Nach den vielen Aussagen, die man hier von dir zitieren und negativ kommentieren und ansehen kann, hab ich den Eindruck, dass du letzteres wohl zu lange gespielt hast.





    So. Musste ich mal loswerden.



    Jetzt zu dem Vorschlag.

    Ich finde den nämlich auch gar nicht schlecht. Dagegen sprechen auf jeden Fall diese firmeninternen Regelungen bzgl. Privatbus o.Ä..

    Auch stimme ich folgendem sehr deutlich zu:

    Selbstständigkeit wird eigentlich gefördert und man selber trainiert sich auch gewisse Eigenschaften an. Man traut sich mehr den Mund aufzumachen. Man ist von niemandem mehr abhängig und kann selber entscheiden.

    Gegen die Spendenfunktion spricht aber auch nicht gerade wenig.

    Ich denke mal, dass ich die Kernargument hier von Der Uni und den anderen Befürwortern wie @Zelleb nicht nochmal wiederholen muss.


    Ergänzend dazu halte ich es für Unrealistisch, dass Mitarbeiter ihr verdientes Geld, dem Betrieb wieder zurück schenken. - höchst unrealistisch.

    Klar ist das ihre Entscheidung und vielleicht erhoffen sie sich dadurch höhere Positionen in diesem Unternehmen - aber ist ja nicht so ganz der Sinn.


    BBS-Spieler sehen keinen Anreits mehr dafür einen eigenen Betrieb zu gründen, da alles unnötig schwieriger gemacht.

    Diesem Argument entnehme ich, dass du denkst, dass das Spielen von BBS u.a. das Hauptziel verfolgt, dass jeder einen Betrieb eröffnet.

    Ich hoffe und denke jetzt einfach mal, dass es nicht PeDePe's Hintergedanke ist und es noch ganz andere Ziele gibt.


    Jeder Spieler hat dadurch anreize, als dass er Fortbildungen und LevelUps machen kann (dafür braucht er ja auch Geld). Zudem schaffen für bestimmte Spieler auch die Rangliste einen gewissen Anreiz. Und da jeder Betrieb ein Konzept hat (sollte er zumindest), gibt es in den Betrieben auch verschiedenste Positionen, auf die man sich hocharbeiten kann - es gibt also durchaus eine Menge zu tun.


    Nicht zu vergessen: Es gibt auch Spieler, die nur in einem Betrieb sind, um der Fahrtätigkeit nachzukommen...



    Ich denke, dass es nicht sinnvoll ist diesen Spendenbutton gänzlich abzuschaffen. Ich denke, dass man ihn nur für Inhaber zugänglich machen sollte (wenn man über die Umsetzung dieses Vorschlags hier nachdenkt). Warum? Weil in der Realität der Inhaber auch sein Privatvermögen in sein Unternehmen stecken kann und würde, wenn es knapp in der Kasse wird.

    Sollte dieser eine Inhaber auch keine Möglichkeit haben, hat er mittels Inhaberhinzufügen-Funktion noch immer die Möglichkeit sich einen Geschäftspartner an die Seite zu holen (zum Glück ist diese Funktion ja auch begrenzt, bevor jetzt das bemängelt wird).

  • wow..wow..wow...:huh:

    Was ist los mit einigen hier?


    Also einige fühlen sich wohl durch eine Idee oder einen Vorschlag direkt in ihren Menschenrechten beschnitten, dass sie hämmungslos andere beleidigen und anranzen müssen.

    Ich würde einige bitten, an ihrer Ausdrucksweise zu arbeiten. Wie gesagt, ein Vorschlag heißt noch lange nicht, dass das Pedepe von jetzt auf gleich umsetzt.

    Ich denke jeder, der einen Vorschlag vorträgt, möchte wissen, wie andere Spieler das so sehen und nicht, dass sich die Leute gegenseitig die Augen aushaken.


    Sicher, dass ich hinter meinem eigenen Vorschlag stehe und es begrüßen würde, wenn er umgesetzt wird, aber das heißt erstens nicht, dass jeder, der diesen Vorschlag ebenfalls unterstützt angemacht werden soll und zweitens es sich wie gesagt nur um einen Vorschlag handelt, der auch ein bischen mehr "Spannung" und "Köpfchen" in den BBS bringen würde.


    Jeder soll seinen Betrieb gründen können, dazu hat jeder das Recht der den BBS gekauft hat. Aber vielleicht würden es einige Betriebsgründer auch schnell merken, dass es doch ohne diese Funktion schwieriger wird, den Betrieb wirklich am laufen zu halten um doch lieber in einem x-beliebigen Betrieb als Fahrer angestellt zu bleiben. Zumindest muss dann halt auch richtig geschaut werden, wie man den Betrieb über Wasser hält und nicht gleich 500 Busse zu kaufen und 50 Maps zu aktivieren.


    Mehr war hinter diesem Vorschlag nicht gemeint...

  • Hi, es würde mich freuen wenn sich alle weiterhin hier lieb haben :):*

    Ansonsten ist diese Funktionseinschränkung ein schwieriges Thema.

    Es ist natürlich schon so dass es nicht praktisch ist wenn 1000 Betriebe auf 500 Mitarbeitern existieren. Es sollte also ein gleichgewicht herrschen, welches sich aktuell sehr gut trotz Spenden von selbst regelt. (Nicht so wie beim Mathelehrersimulator ;) )

    Kleine Betriebe die gerade erst angefangen haben können sich am Anfang meist nur mit Spenden über Wasser halten, und machen sich nach und nach einen Namen und Spieler kommen zu Ihnen, so dass Spenden dann Überflüssig werden oder sie gehen trotz Spenden Pleite, dann hat dies einen guten Grund.

    Oftmals kann es auch sein dass ein Betrieb mal einen schelchten Monat hat und sich mithielfe einer Spende wieder in die rechte Bahn rücken kann...

    Zumindest muss dann halt auch richtig geschaut werden, wie man den Betrieb über Wasser hält und nicht gleich 500 Busse zu kaufen und 50 Maps zu aktivieren.

    Diese gehen meist trotz Spenden schnell Pleite. Vondaher funktioniert die natürliche Auslese aktuell schon.

    Ein Betrieb kann sich nicht dauerhaft mit Spenden über Wasser halten, kann Ihm aber Zwischendurch helfen in die richtige Richtung zu gehen...

  • Wo ich Fakten aufzähle und Antworten höre möchte, stellt man mich als eine unzumutbare Person dar.

    Tragisch, tragisch.


    Ich bin für den Erhalt dieser Funktion. Nicht ich begann mit Beziehungen zu anderen Betrieben, sondern gewisse andere Personen.


    Das Verhalten der heutigen Menschen ist eine Schande.

    Von Beleidigungen, Bedrohungen und Anfeindungen.


    Einfach mal die Wahrheit annehmen und akzeptieren.

    Ja, man möchte diese häufig nicht wahrnehmen, aber ist dann ein solches Verhalten von Nöten?


    Könnten wir uns somit einfach mal wieder dem Thema, ohne den genannten Negativpunkten beginnen?


    -------


    Also.

    Wie Barbapapa1 schon richtig gesagt hat, sind Spenden essenziell wichtig für einen Betrieb.

    Bei meinem beispielsweise kommen wir gut ohne Spenden durch, solange eben auch die Einnahmen entsprechend sind.

    Wenn aber mal in einem Monat die Einnahmen schlecht ausfallen, weil z.B. mehr privates erledigt werden musste, dann hilft eine Spende den Betrieb finanziell wieder ins Gleichgewicht zu bugsieren.

    Dafür sind auch Spenden letzten Endes da: Um unter anderem Betriebe aus finanziellen Nöten rauszuhelfen.


    Gegenargumente?

    Mit freundlichen Grüßen

    M. P. Hilzinger, Betriebsinhaber vom Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

    ————————————————————————————————————————

    Ihr Partner für den Omnibusverkehr...

    ...Ihr Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

  • Hallo zusammen,


    ich wäre dafür, dass die Funktion, dass ein Mitarbeiter eines Betriebes kein Geld an den Betrieb senden kann. Auch nicht, wenn man selbst der Firmeninhaber ist.

    Da bin ich einer andre Meinung.

    Zudem ist es kein Feature die Funktion

    War seit Anfang mit dabei. und wenn die jetzt plötzlich deaktiviert wird,

    Wäre der falsche Weg


    Was sollen die User machen die auf rang 30 sind?

    Was bringt es Geld zusammen womit man nix anfangen kann?

    Ich habe bereits an unsere Mitarbeiter kommunziert, dass es untersagt ist, Geld an den Betrieb senden.

    darüber könnet man nachdenken.


    dass die Inhaber die Möglichkeit haben.

    Über die Rechtsverwaltung, dass recht wegzunehmen

  • Darf ich fragen, was an meinem Kommentar verwirrend ist?

    Soll ich die einfache Sprache verwenden oder was?

    Mit freundlichen Grüßen

    M. P. Hilzinger, Betriebsinhaber vom Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

    ————————————————————————————————————————

    Ihr Partner für den Omnibusverkehr...

    ...Ihr Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

  • Darf ich fragen, was an meinem Kommentar verwirrend ist?

    Klar.

    Das Verhalten der heutigen Menschen ist eine Schande.

    Von Beleidigungen, Bedrohungen und Anfeindungen.


    Einfach mal die Wahrheit annehmen und akzeptieren.

    Ja, man möchte diese häufig nicht wahrnehmen, aber ist dann ein solches Verhalten von Nöten?


    Könnten wir uns somit einfach mal wieder dem Thema, ohne den genannten Negativpunkten beginnen?

    Ich versteh diesen Teil deines Beitrags nicht wirklich - besonders den von mir im Zitat "Fett" markierten...

    Kommt dieses Verhalten nicht u.a. von deiner Seite der Argumentation und was hat es hier mit Wahrheiten auf sich?

    Hier fallen Meinungen und Argumente, die zum Teil zu begründen versucht werden - hat mit Wahrheit weniger zu tun..

    /-> Diese muss man logischerweise auch nicht akzeptieren.


    Die letzte Frage versteh ich schon mal gar nicht?


    Okay das heißt du willst mich bestrafen weil ich diese funktion benutze ?

    Erklär mir mal bitte wie ich in zukunft mein eigenen Bus Kaufen soll ?

    Der Punkto Privatbus würde wegfallen - deshalb in diesem Kontext auch als Argument für den Spendenbutton.

    Bestrafen würde man damit auch niemanden - bzgl. Fahrzeuge kann man ja immer mit entsprechenden Betriebsleitern reden.


    Oder wie man die Firma ans Laufen bringen soll bzgl. Maps und Busse.......

    Danke fürs lesen meines Beitrags. Genau deshalb habe ich nochmal einen anderen Punkt eingeworfen:

    Ich denke, dass es nicht sinnvoll ist diesen Spendenbutton gänzlich abzuschaffen. Ich denke, dass man ihn nur für Inhaber zugänglich machen sollte (wenn man über die Umsetzung dieses Vorschlags hier nachdenkt). Warum? Weil in der Realität der Inhaber auch sein Privatvermögen in sein Unternehmen stecken kann und würde, wenn es knapp in der Kasse wird.

    Der Unternehmer ist normalerweise für genau diese Punkte zuständig - eben nicht die Mitarbeiter.

    Da man ja in BBS auch gerne neue Posten "erschafft", ist der Einwurf von [EVAG] Kevin F. dahingehend auch nicht schlecht:

    dass die Inhaber die Möglichkeit haben.

    Über die Rechtsverwaltung, dass recht wegzunehmen

  • Hallo Leute,


    ich bitte Euch wirklich eindringlich einen freundlichen Umgangston zu wahren. Auch wenn das hier ein sehr heißes Thema ist, bleibt bitte freundlich zueinander, lasst unterschwellige Anspielungen, Sarkasmus und Ironie.
    Bleibt bitte Sachlich, sollte dieser Umgangston so weitergehen, werden moderative Konsequenzen folgen.


    Es gibt von allen Seiten Argumente dafür und dagegen, die nachvollziehbar sind. Ich bin mir allerdings mehr als sicher, dass keiner in irgendeiner Art und Weise jemanden den Spielspaß böswillig mit dem Vorschlag nehmen möchte. Auch bin ich mir sicher, dass hier eine Lösung gefunden wird, mit der alle irgendwie leben können. Aber bis dahin, bleibt bitte freundlich zueinander und benehmt euch bitte wie Erwachsene und das mit entsprechender Wortwahl und Respekt dem jeweils anderem gegenüber.

    Mit freundlichen Grüßen / Best regards

    Yannick Sikorski

    Supporter

    - PeDePe -

  • Vielen Dank für die Worte.


    -----------


    Neuer Vorschlag ( der bereits genannt wurde )

    Wenn ein Betrieb keine Spenden annehmen möchte, kann man bei einer Option das ein- bzw. ausschalten. -Damit sollte doch wohl jeder zufrieden sein, oder?


    Was ist denn jetzt schon wieder daran verwirrend?

    Mit freundlichen Grüßen

    M. P. Hilzinger, Betriebsinhaber vom Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

    ————————————————————————————————————————

    Ihr Partner für den Omnibusverkehr...

    ...Ihr Omnibusbetrieb Hilzinger GmbH & Co. KG

    Edited 2 times, last by Viktor A. Buschmann: Ein Beitrag von Victor S. K. mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Tut mir leid, aber was ist dies denn bitte für ein Wunsch?

    Du bewirkst damit nur eins. Die Leute haben keinen Bock mehr. Viele sind nur hier um ihren eigenen Betrieb zu gründen. Finde ich überhaupt nicht verkehrt. Wenn sie dies tun und mit Leidenschaft dabei sind, dann werden sie mit ihrem Betrieb auch etwas erreichen. Schau dir dazu mal die Spitze der Tabelle an. Die Betriebe dort sind nicht schon so lange da, weil es schlechte Betriebe sind, sondern weil viele Menschen einfach gerne für sie fahren. Wenn diese Menschen dann auch gerne Geld in den Betrieb spenden, dann sollen sie dies doch tun!

    Ganz ehrlich, wenn ich meinem Betrieb nicht mehr spenden kann, dann hat das Spiel für mich seinen Sinn verloren. Ich wäre dann ab sofort raus. Ich weiß das ich da nicht der einzige bin.

    Dein Wunsch ist es, das die ganzen kleinen Betriebe dicht machen müssen, damit du mehr Fahrer ab bekommst. Am Ende werden 50% derer die ihren Betrieb dadurch verlieren aufhören zu spielen und der Rest wird in größere Betriebe wechseln.

    Also ich bekomme es ja durch das Wolfsrudel und noch so ein paar andere große Betriebe mit, dass diese stätig wachsen. Nicht weil sie Geldspenden bekommen. Sie wachsen weil immer mehr Fahrer in die Betriebe kommen und dauerhaft da bleiben. Weil die Betriebe ihren Mitarbeitern viel bieten. Leitstellenfahrtn, Events, Community Treffen etc. Das Wolfsrudel hat zum Beispiel eine eigene Zeitung, erstellt Lohnabrechnungen die jeder Fahrer am Ende des Monats bekommt etc. Dort wird mega viel Arbeit in eigene interne Statistiken gesteckt die der BBS nicht mal bietet. Einfach um den Fahrern einen gewissen Mehrwert zu liefern. Und da ist das Wolfsrudel bei weitem nicht das einzige Unternehmen.

    Viele die im Wolfsrudel sind haben eigene kleinere Unternehmen. Zum Beispiel mein eigenes. Ich verdiene im Wolfsrudel in einer echt coolen Runde von Menschen Geld und stecke dies teilweise in meinen eigenen Betrieb um diesen über Wasser zu halten damit ich immer einen Rückzugsort für eigene Ideen habe. Da hat niemand ein Problem mit.

    Und so geht es vielen. Viele sind neben ihrem eigenen kleinen Betrieb noch in einem größeren um dort zu fahren. Man könnte es fast als Verkehrsverbunde bezeichnen. Man unterstützt sich gegenseitig und versucht sich nicht gegenseitig zu behindern.

    Bei deiner Idee scheinst du auch gewisse Dinge zu vergessen. Bei einer Spende gehen mal eben 20% des Geldes an steuern flöten. Bei betrieben mit hohen Umsatz dann zusätzlich noch mal 50%.

    Mal eine Beispielrechnung: Ich investiere in meinen Betrieb 100.000€, davon kommen nach Abzug der Steuern 80.000€ an. Am Ende des Monats gehen dann noch mal 50% Umsatzsteuer ab. Es bleiben davon also nur noch 40.000€ übrig. Hat sich also schon mal richtig gelohnt. 60.000€ mal eben verbrannt. Das sind 60% der kohle einfach weg.

    So stark kann man sich gar nicht bereichern. Nun klar, ein kleiner Betrieb hat gar nicht den Umsatz. Aber auch schon bei einer Zahlung von 100.000€ sind wir bei einem Umsatz von 80.000€ der versteuert werden muss. Ergo steigt der Steueranteil mit jeder Spende und schwupps ist man in einem Bereich wo es sich gar nicht mehr wirklich auszahlt. Da macht es mehr Sinn die Abgabe an den Betrieb hoch zu drehen.

    Ganz ehrlich, es macht mehr Sinn im eigenen Betrieb Geld einzufahren als das Geld woanders zu verdienen und dann in den eigenen Betrieb zu stecken. Heißt am Ende auch, dass diese art Geld in den Betrieb zu pumpen sowieso eher Minus macht. Wäre man nämlich für seinen kleinen Betrieb diese Fahrten gefahren hätte man mehr Geld über.

    Und wie gesagt. Ich als Inhaber, wenn wir dies mal realistisch betrachten, so wie du meinst, darf eh immer Geld in mein Betrieb stecken. Wenn ich dies als Spende tue, dann kann ich das sogar noch steuerlich absetzen.

    Also ich bin absolut gegen den Vorschlag da dieser vollkommen Sinnbefreit ist und niemandem hilft.

    Tobias Münster
    (CEO, Nord Ost Verkehrsbetriebe)

  • Wenn man einen Betrieb frisch gründet und der Kontostand des Betriebes 0 Euro beträgt wie will man dann Maps und Busse kaufen um Geld einzufahren

    Kredit aufnehmen und geld einfahren und Schulden bezahlen.

  • Also ich hatte in meiner BBS-Zeit zwei Firmen und ich musste keine Kredite aufnehmen. Wenn man finanziell sinnvoll vorgeht und ein bisschen rechnet, geht das.


    Das ist, als würde ich sagen, jeder, der sich ein Auto kauft oder Fahrrad oder was weiß ich, hat automatisch Schulden. Es sei denn, man ist Millionär xDD Ich kann nicht mehr

  • Also ich hatte in meiner BBS-Zeit zwei Firmen und ich musste keine Kredite aufnehmen. Wenn man finanziell sinnvoll vorgeht und ein bisschen rechnet, geht das.


    Das ist, als würde ich sagen, jeder, der sich ein Auto kauft oder Fahrrad oder was weiß ich, hat automatisch Schulden. Es sei denn, man ist Millionär xDD Ich kann nicht mehr

    Ich glaube du verstehst mich nicht oder? Ich rede von der Realität. Wenn du normal Arbeiten gehst. Hast du keine Firma. Du musst Schulden machen um etwas aufzubauen. So isses in BBS auch. Nur du hast ein Startkapital, weil du schon was investiert hast. Machst aber erst Schulden um dann Gewinn machen. Aber hey leb dein virtuelles Leben weiter. Ich könnte auch ne 2te oder 3te Firma in BBS eröffnen. Aber wozu? Ich mach aus dem Spiel kein E-Sport.