Unsichtbare Wände = Hoher Schaden

  • Guten Abend,


    Ein Fahrer hat heute seinen Dienst auf Ahlheim-Laurenzbach Updatet gestartet.

    Nach dem er mehrere Unfälle mit unsichtbaren Objekten hatte fuhr er auf die Autobahn (Linie SB05). Er fährt mit der Standard Einstellung immer und es gab auf der SB05 nie ein Problem. Er fuhr also von Wheiler See nach Laurenzbach-Korthausen nutze mit dem MAN A23 die 2Spurige Strasse voll aus d.h. er fuhr auf dem Mittelstreifen. Und stieß gegen ein Unsichtbares Objekt. Dadurch erlitt der Bus folgende Schäden: Blinker Links und Rechts. Die beiden Vorderlichter, Scheibenwischer, Heizung, die vorderste Tür und die Elektronik. Er brach die Tour ab und brachte den Bus zu mir in die Werkstatt. Dieser Spaß kostete mich 6Stunden die ich eigentlich hätte fahren sollen, da ich aber den Bus so schnell wie möglichst wieder im Betrieb haben wollte ließ ich dies bleiben und kümmerte mich um den Bus Kfz-Zeichen: KA-SB 1505. Jetzt stelle ich mir die Frage ob man da ne Entschädigung bekommt. Weil der Fahrer nichts dafür kann wenn dieser auf dem Mittelstreifen fährt, seit Tagen diese Linie fährt und noch nie Probleme hatte.


    Mit freundlichen Grüßen

    Max
    Werkstattleiter

    DB Regio Bus

    PS: Die Logfile liegt vor!

    logfile.omsi.txt

  • Hallo DB Regio Bus ,


    vielen Dank für Deine Nachricht. Du bittest um eine Erstattung, da es während der Fahrt eines Fahrers aus Eurem Betrieb zu mehreren Unfällen gekommen ist welche aufgrund von unsichtbaren Objekten ausgelößt worden sind.


    Unsichtbare Objekte sind in der Regel ein User-Problem. PeDePe hat keinen Einfluss auf die Konfiguration der Client-Instanzen von OMSI.

    Dem angehängten Logfile entnehme ich, dass relativ viele Texture-Dateien fehlen. Ebenfalls scheinen einige Objekte (z.B. Vehicles\MAN_F90\MAN_F90_parked.sco) zu fehlen.


    Meine Frage daher: Hat der User in seiner OMSI-Konfiguration kürzlich etwas geändert, seien es neue Karten, neue Busse o.ä. installiert?


    Falls ja, kann es hier zu Problemen auf anderen Karten kommen. Ich empfehle daher, dass die Map "Ahlheim-Laurenzbach" nochmal neu installiert wird. Die Nachfrage ob die bestehenden Dateien überschrieben werden sollen, sollte mit "Ja" quittiert werden. Danach sollte sich das Problem der unsichtbaren Objekte lösen.


    Sollte dies nicht helfen, bitte ich darum, dass der User Dir einen Screenshot seiner OMSI-Einstellungen zukommen lässt bzw. hier selbst einstellt. Evtl. liegt hier das Problem (Objekt-Sichtbarkeit und -Priorität steht nicht auf "Alle").

    Mit freundlichen Grüßen / Best regards

    Justin Fingerhuth

    2nd-Level Supporter

    - PeDePe -

  • Hallo,


    kleines einmal Eins von unsichtbaren Wänden.


    1 mal 1 der unsichtbaren Wände !


    Unsichtbare Wände sind Objekte deren Bounding Box des verbauten Objektes an dieser Stelle zu groß ist.

    Der Fehler liegt nicht an Omsi und nicht an BBS und nur zum Teil an den Map Erbauer (weiter unten gehe ich darauf mehr ein).

    Aber, die meiste Schuld trägt an diesen Fehler der Objekt Bauer!

    Da er die Bounding Box zu groß gewählt hat.

    Eine Bounding Box ist um ein Objekt bestehender Abstandshalter.

    Dieser hat die Aufgabe, Objekte so zu gestalten, dass man in diese nicht hinein oder durchfahren kann.

    In allen Simulatoren, und deren Objekte, gibt es diese Bounding Box.

    Verwendet der Strecken Erbauer dieses Objekt auf seine Strecke,

    und prüft sie beim Abfahren dieser nicht genau,

    kommt es zu "unsichtbaren Wänden."


    Fehler Bekämpfung:


    Diesen Fehler zu entfernen ist Zeitraubend und man braucht Geduld und Wissen über den Omsi Editor.


    Fehlerbehebung:


    Dazu merkt man sich die Stelle auf der Strecke wo es zu diesem Fehler kam. Hilfreich hierzu, merken an welcher Bushaltestelle oder in der Nähe es passiert ist.

    Ebenfalls merkt man sich bestimmte Punkte an den Ort wo dieser Fehler auftrat.

    So kann man schneller und besser im Editor zu diesem Fehler hin springen.

    Die Aufgabe besteht nun darin, diesen Fehler an dieser Stelle im Editor zu finden.

    Hat man das Objekt gefunden, Strauch,Mast etc., versetzt man dieses Objekt dementsprechend so, dass es nicht mehr stört und somit diese "unsichtbare Wand" aufgehoben wird.

    Eine zweite Möglichkeit diesen Fehler zu finden besteht darin, dieses Objekt im Editor zu markieren und deren Name zu merken.

    Dann beendet man den Editor öffnet und sucht sich im Sceneryobjekt Ordner dieses Objekt. Dieser Befehl "[nocollision]" wird dann in der Datei mit der Endung"sco" an der richtigen Stelle eingetragen.Leider klappt diese Vorgehensweise nicht immer. Dann muss man leider wieder auf die erste Option zurück greifen.